11. Frauen-Wellness-Tour im April 2013

 

11. Frauenwellness-Tour des ADFC Schwäbisch Gmünd

 Ende April stand die traditionelle und beliebte Radtour für Frauen – diesmal mit dem Ziel in Bad Rappenau – auf dem Programm.

Bei Sonnenschein ging es ab Lorch mit dem Metropolticket per Bahn bis nach Bad Cannstatt. Mit den den mitgeführten Rädern radelten die Teilnehmerinnen von dort bei Sonnenschein bis zur Mittagsrast bei Ludwigsburg und dann weiter nach Besigheim. Hier wurden die Räder wieder in die Bahn geladen, die alle zum Ziel brachte.

Petrus hatte ein Einsehen und so fielen die ersten Regentropfen erst bei der Stadtführung durch Bad Rappenau mit Besichtigung des alten Wasserschlosses und des ehemaligen Landesgartenschaugeländes.

Am Samstagmorgen gab es als Überraschung eine Märchenführung. Zwei junge Frauen erzählten als erstes die Geschichte von Hans im Glück, dann folgte ein serbisches und ein russisches Märchen. Mit einem weiteren - eher unbekannteren Märchen der Gebrüder Grimm im Biergarten des Zeitwaldes endete endete die Führung.  So eingestimmt ging es ins Solebad Rappsodie, wo es sich alle in verschiedenen Solebädern, im Dampfbad oder in der Saunalandschaft gut gehen ließen.

Gut gelaunt und wohl gestärkt brachte der Zug die Gruppe am Sonntagmorgen wieder zurück bis an den Neckar bei Besigheim. Die Radtour am Neckar entlang wurde für die Mittagspause in Marbach unterbrochen. Danach wurde vorbei am Max-Eyth-See der Bahnhof in Bad Cannstatt erreicht, wo man den Zug der Remstalbahn zurück nach Gmünd bestieg.

Auch im nächsten Jahr soll diese Tour wieder auf dem Programm stehen und mit dem Dank an die Organisatorinnen Brigitte Germann und Margret Seitz endete dieses schöne Wochenende.


(PM des ADFC GD; auch >> Gmünder Tagespost )

© ADFC BW 2020