Stadtradeln: Erfolgreiche Teams geehrt

In elf Teams beteiligten sich viele Bürgerinnen und Bürger im Spätsommer am Stadtradeln und vermieden damit mehr als vier Tonnen schädliches Kohlendioxid. Jetzt hatte die Stadt als Dank und Ansporn für weiteres klimafreundliches Verhalten ins Rathaus eingeladen.

Vom 9. bis zum 29. September wurde 21 Tage lang für die Stadt Schwäbisch Gmünd in die Pedale getreten. Im Rahmen der Kampagne Stadtradeln des Klima-​Bündnisses, dem größten kommunalen Netzwerk zum Klimaschutz, wurden für Schwäbisch Gmünd insgesamt 29.673 Kilometer erradelt und 4213 Kilogramm CO2 eingespart. Insgesamt 137 aktive RadlerInnen, davon vier Mitglieder des Gemeinderates und ein Mitglied des Jugendgemeinderates radelten in Teams um die Wette. Wer die erfolgreichsten Teams waren steht in der Samstags-​Ausgabe der Rems-​Zeitung.
» weiterlesen (Rems-Zeitung Freitag, 20. Oktober 2017; mit Bild)

Kommunalpolitiker und Bürger radeln für Klimaschutz

Aktion Elf Teams erradeln 29 673 Kilometer und sparen damit 4213 Kilo CO2 ein.

In elf Teams beteiligten sich viele Bürger am diesjährigen Stadtradeln und vermieden damit mehr als vier Tonnen schädliches Kohlendioxid. 21 Tage lang wurde für die Stadt Schwäbisch Gmünd in die Pedale getreten. Im Rahmen der Kampagne Stadtradeln des Klima-Bündnisses, dem größten kommunalen Netzwerk zum Klimaschutz, wurden für Schwäbisch Gmünd insgesamt 29 673 km erradelt und 4213 kg CO2 eingespart. Insgesamt 137 aktive Radler, davon vier Mitglieder des Gemeinderates und ein Mitglied des Jugendgemeinderates radelten in Teams um die Wette.

Ziel der Kampagne war: Bürger zur Benutzung des Fahrrads im Alltag zu sensibilisieren und die Themen Fahrradnutzung und Radverkehrsplanung verstärkt in die kommunalen Parlamente einzubringen. Kommunalpolitiker als die lokalen Entscheider in Sachen Radverkehr sollten verstärkt „erfahren“, was es bedeutet, in der eigenen Kommune mit dem Rad unterwegs zu sein und Maßnahmen zur Verbesserung der Verkehrssituation für Radfahrer dann anstoßen und umsetzen.

Das Stadtradeln ist als Wettbewerb konzipiert, sodass mit Spaß das Thema Fahrrad vorangebracht wird. Gesucht werden Deutschlands fahrradaktivste Kommunalparlamente und Kommunen sowie die fleißigsten Teams und Radler in der Kommune. Mitglieder der kommunalen Parlamente radeln in Teams mit Bürgern um die Wette. Innerhalb von 21 Tagen wurden möglichst viele Fahrradkilometer gesammelt.

Nach Abschluss und Auswertung gaben der Klimaschutzbeauftragte der Stadtverwaltung, Michael Schlichenmaier sowie Thomas Kaiser vom Arbeitskreis Mobilität und Verkehr, die Ergebnisse bei einer kleinen „Siegerehrung“ bekannt.

Teamergebnisse:
1. ADFC Ortsgruppe Schwäbisch Gmünd mit 6465km und 918 kg CO2
2. Linke Schwäbisch Gmünd mit 4.961km und 704 kg CO2
3. DIE Grünen mit 4904km und 696,4 kg CO2

Fleißigste Einzelradler:
1. Daniel Maier, Team Stadtverwaltung Schwäbisch Gmünd 1170,4 km - 166,2 kg CO2
2. Thomas Karger, Offenes Team Schwäbisch Gmünd 737 km - 104,65 kg CO2
3. Alexander Schenk, Die Grünen 942 km - 133,76 kg CO2

Sieger im namos-Team (gesonderter Wettbewerb): Andreas Dionyssiotis 584 km - 82,93 kg CO2

Radaktivstes Team: Team Reni (mit durchschnittlich 420 km pro Teilnehmer).

 

weiterlesen (mit Bild) >> © Gmünder Tagespost 20.10.2017 18:50

Aktion "Stadtradeln" in Gmünd 2017

  » Radpendler BW 2017

  » Stadtradeln für ein gutes Klima


© ADFC BW 2020