Radtour durch die Mitte Deutschlands zum Harz

>>  weiterlesen

Tourenleiter: Hellmut Müller

 

Eine Radtour durch die Mitte Deutschland war das Motiv der diesjährigen Mehrtagestour des ADFC Schwäbisch Gmünd. 

10 Radler-/innen der Ortsgruppe machten sich auf den Weg zum Ziel Wernigerode im Harz. Die Radtour, bei der auch die Kultur nicht zu kurz kam, führte durch  6 Bundesländer und bekannte Städten wie Rothenburg, Würzburg, Fulda, Goslar usw. Wir nahmen uns unterwegs auch Zeit für die vielen Sehenswürdigkeiten. 

Nach 8 Reisetagen im Sattel auf den Flussradwegen Rems, Kocher, Jagst, Tauber, Main, Sinn, Fulda, Weser, Leine und der Durchquerung der Rhön erreichten wir Wernigerode. Es lagen mittlerweile nicht nur 720 km hinter der Gruppe sondern auch  9000 Höhenmeter. In Wernigerode gönnten wir uns deshalb einen Ruhetag, der zum Besuch des Schlosses, für eine Stadtführung und auch eine Brauereibesichtigung genutzt wurde. Denn am nächsten Tag folgte der Höhepunkt der Tour mit dem Anstieg zum Brocken, der höchsten Erhebung Norddeutschlands.  Es sollte der einzige Tag der ganzen Tour werden, an dem es regnete. Trotzdem ließen es sich fünf Unerschrockene nicht nehmen, dem Wetter und dem Sturm auf dem Berg zu trotzen. Nach mehr als 900 Hm und 27 km erreichte man nach 3 Stunden den Gipfel auf 1142 m, Start war bei 230m. Alle Fünf waren stolz auf die erbrachte Leistung. Weil sich das Wetter allmählich besserte,konnte man durch Wolkenlücken hindurch auch den Blick ins Tal genießen, und danach die lange Abfahrt.  Am Sonntag folgten noch einmal 65km zum Abreisebahnhof in Braunschweig.

Die Rückreise mit der Bahn verlief problemlos. Fast pünktlich erreichte man gesund und  um ein schönes Erlebnis reicher wieder die Heimat.


 


© ADFC BW 2020