Velostammtisch

Seit Juli findet wieder der Velostammtisch in der Bahnhofsgaststätte statt. Heute waren wir nur zu zweit, eine Gelegenheit zu intensiver Beratung. 
Besprochen wurde:

  • Die Umsetzung des Radverkehrsprojekts in Oberkirch kommt nicht voran. Da müssen wir nachhaken.
  • Stadtradeln. Anmeldung eines ADFC Teams Oberkirch ist erfolgt. Teilnehmer müssen sich registrieren.
  • Im Konzept des Stadtradelns kann die Gemeinde unter dem Stichwort RADAR eine Abteilung für Wünsche und Anregungen eröffnen. Dies sollten wir fordern.
  • Für den im Herbst anstehenden Fahradklima-Test sind Presseerklärungen vorzubereiten.

Wer ein fahrradfreundlicheres Oberkirch will ist hier richtig. Bitte nutzt die Möglichkeit! wir treffen uns monatlich den 3. Montag um 19 Uhr. Auch Nichtmitglieder sind willkommen!
Wir brauchen noch Helfer für einen Infostand zum Fahrradklima-Test an einem Donnerstag Vormittag.


Umfahrung Nussbach-Zusenhofen

Bernd Honsel hat einen Leserbrief geschrieben: 

Gefährliche Radweg Kreuzung vermeiden

Die in der Gemeinderatssitzung vorgestellte Planung der neuen Umgehungsstrasse Nussbach-Zusenhofen bringt für den Fahrradverkehr nicht nur Erleichterungen. So sind an einigen Stellen problematische Querungen der neuen Kreisstraße vorgesehen. Kritisch ist insbesondere die Einmündung des Radwegs am nördlichen Rand von Zusenhofen wo kurz vor dem Progress Werk der Radweg die neue Kreisstraße kreuzen soll. Hierzu meint die Polizei, angesichts der guten Sichtverhältnisse sei eine Querungshilfe ausreichend. Das mag zutreffen wenn es sich um eine langsam zu befahrende Dorfstraße handeln würde, in der Planung ist die Umgehungsstraße aber als Rennstrecke ausgelegt, die sicher auch viel LKW Verkehr anziehen wird. Gerade die Kinder sind bei der richtigen Einschätzung der Geschwindigkeit oft überfordert. Die Querung einer Schnellstrasse sollte man ihnen nicht zumuten.

Den Radweg nach Stadelhofen könnte man durchgängig beidseitig fahrbar auf der Westseite der Umfahrungstraße planen oder die Verbindung zur Ostseite bei der Brücke am Stangenbach vorsehen. Von hier aus hat man über den Renchdamm auch eine sichere, schnelle und kurze Verbindung nach Oberkirch.

In dem Plan sieht es so aus, als solle die Brücke an der Schwarzackergasse (Verbindung Nussbach-Müllen) entfallen. Sie ist im Plan nicht mehr vorhanden. Hierfür gibt es keinen plausiblen Grund. Für die Verbindung nach Nussbach ist diese Brücke viel attraktiver als die geplante Unterführung am Kreisverkehr, die man nur nach gefährlicher Querung der neuen Kreisstraße erreicht.


ADFC bei der Stadtplanung Oberkirch

Wünsche des Radverkehrs

Eine Abordnung des ADFC sprach mit der Stadtverwaltung über die Wünsche des Radverkehrs. Unser Protokoll.


Radverkehrskonzept

August 2019

Oberkirch hat ein neues Radverkehrskonzept.


Aktiventreff in Oberkirch

Auch in Oberkirch gibt es seit Mai einen Velostammtisch oder Aktiventreff. Man trifft sich im Gasthof zur Sonne (neu seit 2020 in der Bahnhofsgaststätte) und palavert über Radverkehr. Heute stieß ein Lehrerehepaar zu uns die in ihren verschiedenen Schulen Arbeitsgemeinschaften mit Mountainbikes anbieten. Daraus soll sich eine Zusammenarbeit mit dem ADFC entwickeln. Wir haben den Herbst mit einer Beleuchtungsaktion ins Visier genommen. Der Dunkeltunnel den unser Nachbarkreis hat möchten wir auch im Ortenaukreis einsetzen. Dazu brauchen wir Personal das auch noch geschult werden muss. Interessierte melden sich beim Vorsitzenden


Leserbrief zur Radwegsicherheit


ADFC in der ARZ


Oberkirch hat die Innenstadt vom Auto befreit

August 2017

Die neue Fußgängerzone bleibt für den Radverkehr frei! Vor Monaten hieß es noch aus der Verwaltung, dass kein Platz für den Radverkehr sei. Auch der ADFC hat sich in die Diskussion über die Gestaltung der neuen Fußgängerzone eingebracht. Vor allem durch den bundesweiten Fahrradklima-Test im Herbst 2016 in dem Oberkirch erstmals in die offizielle Auswertung kam. Die Freiantworten haben viele Oberkircher genutzt um ihre Wünsche zu formulieren. Diese Antworten sind der Verwaltung und der Presse zugestellt worden. Jetzt fehlen noch gute Abstellmöglichkeiten mit Schließfächern für die Einkäufe.Bild: Bernd Honsel, Oberkirch


Radabstellplätze an Bahnhöfen

© ADFC BW 2020