Vom Schiltachtal zur Hohen Straße

Bei goldenem Oktoberwetter ging es auf der ehemaligen Bahnstrecke von Schiltach nach Schramberg. Dort gönnten wir uns vor dem Aufstieg nach Hardt eine kleine Stärkung. Oben angekommen hatten wir eine Fernsicht bis zur Schwäbischen Alb. Weiter ging es durch malerische Taleinschnitte bei der Lehenmühle zur Ruine Waldau und weiter aufwärts nach Buchenberg. Dann fuhren wir auf dem Querweg Lahr-Rottweil zum Quellgebiet der Schiltach sowie hinauf zum Windkopf - mit verdienter Einkehr. Nun ging es weniger anstrengend auf dem Mittelweg weiter - entlang der Hohe Straße über Fohrenbühl zum Moosenmättle. Zum Abschluß folgte die rasante Abfahrt durchs Kirnbachtal nach Hausach zum Bahnhof.

© ADFC BW 2020