Aktuelles aus der Verkehrspolitik

Stellungnahme ADFC Schwarzwald-Baar: Gemeinderat setzt Beschlussfassung Fahrradweg VS-Marbach von der Tagesordnung ab

Radweg mit Konzept

Gemeinderat setzt in der Sitzung am 14.12. die Beschlussfassung Fahrradweg VS-Marbach von der Tagesordnung ab

Der ADFC Schwarzwald-Baar hat die bisherige Planung zum Radweg VS-Marbach - Brigachtal mit Wohlwollen und tatkräftiger Mitarbeit begleitet. Dieser neu zu bauende Radweg stellt ein gute, sichere und schnelle Verbindung für Fahrradfahrer zwischen Donaueschingen, Brigachtal und VS-Villingen her. Diese Radverbindung ist sicher für alle Zielgruppen von Radfahrern wie Schüler, Alltagsradfahrer und touristische Radfahrer, da die Routenführung nicht mehr im starken Automobilverkehr von VS-Marbach stattfindet, trotzdem aber eine gute Ortsanbindung vorhanden ist. Diese Radverbindung ist schnell, direkt und bequem, da diese nicht mehr den hügeligen Umweg über VS-Rietheim nimmt.

Zugleich ist diese neue Radverbindung eine konsequente und schnelle Umsetzung des RadNETZ Baden-Württemberg. Auch an diesem haben wir als ADFC Schwarzwald-Baar mitgarbeitet. Das RadNETZ Baden-Württemberg definiert Hauptradrouten in Baden-Württemberg, die touristisch oder auch alltagstauglich sein können. Die Radverbindung VS-Marbach - Brigachtal ist sowohl touristische als auch alltagstaugliche Hauptroute im RadNETZ Baden-Württemberg.

Weiterhin ist diese Radverbindung VS-Marbach - Brigachtal im Radverkehrsplan des Schwarzwald-Baar-Kreises als eine der wirkungsvollsten Maßnahmen für eine Verbesserung der Radverkehrsinfrastruktur enthalten. Dem Radverkehrsplan des Schwarzwald-Baar-Kreis liegt auch eine Bürgerbeteiligung zugrunde, in der genau diese Radverbindung gefordert wurde.

Die Trassenführung der neuen Radverbindung wurde mit den beteiligten Behörden und den Anliegern abgestimmt und stellt eine Konsenslösung dar, die im Ortschaftsrat VS-Marbach einstimmig ihre Zustimmung fand.

Die Radverbindung VS-Marbach - Brigachtal ist eine Fahrradinfrastrukturmaßnahme mit Konzept. Die benötigten Mittel und Zuschüsse sind beantragt und stehen auch im Haushaltsplan von 2017.

Villingen-Schwenningen hat beschlossen eine fahrradfreundliche Kommune zu sein, den Radverkehr zu fördern und den Anteil des Radverkehrs an den täglichen Wegen deutlich zu steigern.

Alle diese Argumente führen zu einer ganz klaren Zustimmung zu dieser Radverkehrsverbindung. Wir können die ablehnende Haltung der Gemeinderatsmitglieder von CDU und freien Wählern nicht nachvollziehen.

Wer hilft?

© ADFC BW 2018