Der ADFC twittert


Ab jetzt gibt es alle Neuigkeiten rund ums Thema Radfahren, Radreisen, Verkehrspolitik und Veranstaltungen im sozialen Netzwerk twitter kostenlos unter

http://twitter.com/ADFC_BW

Twitter (engl.: zwitschern) ist ein Dienst auf der Basis von 140 Zeichen knappen Kurznachrichten, mit dem man sich selbst und seine Freunde auf dem Laufenden halten kann. So nutzten zum Beispiel im US-Vorwahlkampf Barack Obama und Hillary Clinton Twitter als Informationsmedium - Obama konnte zeitweise bis zu 31.000 Leser ("Follower") mit seinen Botschaften "versorgen". Inzwischen kann man die Kurznachrichten bei zahlreichen Zeitungen, Radio- und Fernsehstationen abonnieren.

Nun zwitschert Ihnen auch der ADFC fahrradbezogene Nachrichten und aktuelle Hinweise - bundesweit genauso wie zu baden-württembergischen Themen.


Und so einfach geht es:

1. Registrieren Sie sich kostenlos unter http://twitter.com und legen Sie sich ein eigenes Profil an, sofern Sie nicht schon eines haben.

2. Wenn Sie anschließend eingeloggt sind, können Sie über http://twitter.com/ADFC_BW die Tweets ("Zwitscher-Nachrichten") des ADFC jederzeit verfolgen. Dazu müssen Sie lediglich auf den Schalter "Folgen" klicken. Schon sind Sie über die Radfahr-Nachrichten auf dem Laufenden.

3. Auf Ihrer eigenen Twitter-Seite unter "Home" bekommen Sie immer dann ohne weiteres Zutun eine Kurznachricht, wenn wir einen neuen Beitrag verschickt haben.


So sah die ADFC-Twitter-Seite im November 2014 aus:

 

 

© ADFC BW 2017