11 Sterne für Baden-Württemberg: ADFC zeichnet Qualitätsradrouten aus

Radtourismus Presseinfo

Drei Radfernwege in Baden-Württemberg zeichnet der ADFC auf der Tourismusmesse CMT in Stuttgart als Qualitätsradrouten aus. Damit leuchten nun 50 Sterne am Fahrradhimmel über Baden-Württemberg.

Die Landesvorsitzende des ADFC Baden-Württemberg Dr. Gudrun Zühlke zeichnet im Rahmen der CMT drei Radfernwege im Land als ADFC-Qualitätsradroute aus:
•    Kocher-Jagst-Radweg (4 Sterne)
•    Neckartal-Radweg (4 Sterne)
•    Heidelberg-Schwarzwald-Bodensee-Radweg (3 Sterne)

Herausforderung: Regionale Interessen koordinieren
Gudrun Zühlke betont, dass diese Qualität im Fahrradtourismus nicht selbstverständlich ist, sondern Ergebnis einer gelungenen Koordination regionaler Interessen und einer überregionalen Zusammenarbeit verschiedener Partner. Zühlke: „Besonders hervorzuheben ist, dass die ausgezeichneten Radwege auf ein einheitliches Qualitätsmanagement setzen, das letztlich dem Radtouristen zugutekommt, der den Radweg als einheitliches Qualitätsprodukt erleben kann. Die dazu notwendige Koordination der vielen touristischen Akteure entlang der Radrouten ist eine Marathon-Aufgabe. Das haben alle mit Bravour geschafft!“
Unterstützt werden die Radrouten auf ihrem Weg zur Qualitätsradroute in Baden-Württemberg von den Ministerien für Verkehr und Justiz sowie der Nahverkehrsgesellschaft Baden-Württemberg und der Tourismus Marketing GmbH Baden-Württemberg.

Kriterien für ADFC-Qualitätsradrouten
Eine Qualitätsradroute muss mindestens 100 Kilometer lang sein und einen Qualitätsbeauftragen als zentralen Ansprechpartner haben. Bei der Bewertung spielen Wegweisung, Oberfläche, Verkehrssituation und Serviceleistungen entlang der Strecke die zentrale Rolle. Die Klassifizierung gilt für drei Jahre und kann danach auf Wunsch des Betreibers neu beantragt werden.


Übergabe an den Heidelberg-Schwarzwald-Bodensee-Radweg:

v.l.n.r. Dr. Gudrun Zühlke (Landesvorsitzende des ADFC), Carolin Heymann (Schwarzwald Tourismus GmbH), Irmgard Schumacher (Landkreis Rottweil)

 

Übergabe an den Kocher-Jagst-Radweg:

v.l.n.r. Landrat Detlef Piepenburg (Heilbronn), Tanja Seegelke (TG HeilbronnerLand), Landrat Gerhard Bauer (Schwäbisch Hall), Landrat Klaus Pavel  (Ostalbkreis), Dr. Gudrun Zühlke (Landesvorsitzende des ADFC)

 

Übergabe an den Neckartal-Radweg:

v.l.n.r Irmgard Schumacher (Landkreis Rottweil), Hans-Erich Messner (Erster Landesbeamter des Landkreises Tübingen), Landrat Detlef Piepenburg (Heilbronn), Iris Becht (Landkreis Tübingen), Landrat Joachim Walter (Tübingen), Landrat Dr. Achim Brötel (Neckar-Odenwald-Kreis), Dr. Gudrun Zühlke (Landesvorsitzende des ADFC), Tina Last (TG Odenwald), Tanja Seegelke (TG HeilbronnerLand), Beate Behrens (Wirtschaft & Tourismus Villingen-Schwenningen)


 Den Pressetext als PDF-Datei laden

© ADFC BW 2018

Weitere Meldungen

Auf unserer Homepage gibt es  seit dieser Woche neu die Radreisen des ADFC München. Die Münchner bieten einige Touren in Deutschland an, die perfekte...

[mehr]

Drei Radfernwege in Baden-Württemberg zeichnet der ADFC auf der Tourismusmesse CMT in Stuttgart als Qualitätsradrouten aus. Damit leuchten nun 50...

[mehr]

Das Warten hat ein Ende, der neue ADFC-Radreisekatalog 2018 ist da!

Seit 1997 organisieren wir Radreisen in verschiedenen Regionen Europas. Unser...

[mehr]

Umfrage Radreiseanalyse gestartet
Ab sofort läuft die Umfrage zur 19. Radreiseanalyse des ADFC – in diesem Jahr wieder mit dem Partner Travelbike....

[mehr]

Am Donnerstag, 14. September, widmete der SWR2 die Sendung Tandem dem Thema Fahrrad. Als Gast mit dabei war Peter Beckmann vom ADFC Stuttgart.

Vorfahrt...

[mehr]

Die PHAST Gesellschaft für Pharmazeutische Qualitätsstandards mbH in Konstanz wurde als fahrradfreundlicher Arbeitgeber mit dem silbernen Zertifikat...

[mehr]