Radverkehr ausgebremst

Verkehrspolitik

Gehören sie auch zu den Nutzern des Ludwigsburger Fahrrad-Highways, der sich von der Myliusstraße über die Alleenstraße und die Friedrich-Ebert-Straße bis zum Berliner Platz zieht? Wenn ja, dann haben Sie es sicher am Berliner Platz schon gelesen: Ein anonymer Zettelkleber oder auch eine Kleberin, ruft dazu auf, sich bei der Stadt über die neue Ampelschaltung mit längeren Wartezeiten und kürzeren Durchfahrtszeiten zu beschweren – sofern man sich daran stört. Und es stören sich einige daran, denn wie zu beobachten ist, wird dort neuerdings sogar bei Rot gefahren, was vor der Ampelneuschaltung nie zu sehen war. Warum auch? Während früher am Berliner Platz die einzige radfahrfreundliche Bedarfsampel weit und breit zu finden war, steht dort heute der Stein des Anstoßes. Zwar wurden für den Radverkehr Kontaktschleifen eingebaut, die sorgen aber nicht für schnelles Queren. Zwar funktionieren die Schleifen und es blinkt bereits das beruhigende „Signal kommt“ wenn man an den Haltegriff rollt, doch es wird nicht Grün. Der Kfz-Verkehr indessen staut sich auf der Oststraße, so stehen querende Radfahrer und Fußgänger sowie der Kfz-Verkehr einträchtig still. Ob des langen Wartens bekommt manch einer einen roten Kopf, verliert die Fassung und schlängelt sich bei Rot durch die stehenden Autos. Doch eigentlich funktioniert die Ampelschaltung, ist doch klar, schließlich sind wir in Ludwigsburg. Kommt man nämlich zu später Stunde oder an einem frühen Sonntagmorgen, wenn weit und breit kein anderes Fahrzeug auf anderen Kontaktschleifen zugange ist, dann kann man durchrollen. Es müsste vermutlich also nur Vorrang fürs Fahrrad gegeben werden? Vorrang aber, haben immer die anders Fahrenden, denkt sich da der Radfahrer – selbst auf dem Fahrrad-Highway.
Wer’s nicht einfach so hinnehmen will, der soll’s melden: an fahrrad(..at..)ludwigsburg.de, sagt der Kleber oder die Kleberin und ruft so die Bürgerinnen und Bürger zur Beteiligung auf, schließlich sind wir in Ludwigsburg.

© ADFC BW 2018

Lokal-Nachrichten:

Fahrrad-Kästle, Ziethenstraße 29 in MA-Feudenheim.
Fahrradcodierung zur Diebstahl-Prävention durch den Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club (ADFC)...

[mehr]

Kampf gegen den Fahrradklau

Seit September 2018 sagt der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club (ADFC) Mannheim dem Fahrradklau den Kampf an. Weitere Info...

[mehr]

Marbach/N. Der Radweg zwischen Rielingshausen und Kleinaspach durch den Wald nimmt Gestalt an. MZ vom 3.12.2018 / Autor Christian Kempf

[mehr]

Der ADFC Stuttgart forderte die Stadt Stuttgart in einem Offenen Brief auf, die Bevölkerung besser zum Thema Überholabstand zu informieren. Laut...

[mehr]

Gehören sie auch zu den Nutzern des Ludwigsburger Fahrrad-Highways, der sich von der Myliusstraße über die Alleenstraße und die Friedrich-Ebert-Straße...

[mehr]