Bericht zum 10-jährigen Bestehen der Ortsgruppe Marbach am Neckar

Von Waltraud Häfner, vorgetragen zur JHV am 31. März 2010

Kaum zu Glauben aber wahr, den ADFC in Marbach gibt`s jetzt schon 10 Jahr.

Im Gasthaus „Ochsen“ trafen sich im Februar 2000 auf Initiative von Markus Schimek und Susanne Leidenroth (beide aus dem ADFC Ludwigsburg) und ein knappes Dutzend Interessierte, um innerhalb des Fahrradclubs ADFC eine neue Ortsgruppe hier in Marbach ins Leben zu rufen. Von Anfang an war klar, dass hier ein sehr engagiertes Team für die Radfahrer aktiv werden würde. Die grobe Richtung ist vom ADFC vorgegeben: Es sollen die Bedingungen geschaffen werden, die immer mehr Menschen dazu bewegen könnten das Fahrrad als Verkehrsmittel und als Sportgerät einzusetzen.

In Zusammenarbeit mit Markus Schimek aus dem Kreisverband Ludwigsburg und der neu gegründeten Ortsgruppe Marbach erstellte man ein Radverkehrsgutachten für die Stadt Marbach. Es wurden sämtliche Radwege erfasst und Verbesserungsvorschläge ausgearbeitet.

Herbert Storz und Waltraud Häfner boten gleich im 1. Jahr jeden Freitagabend eine Feierabend-Tour an. Das Interesse war sofort sehr groß und man konnte das Angebot der geführten Radtouren immer wieder erweitern. Die Ortsgruppe kann Heute über 10 zertifizierte Tourenleiter ausweisen die jährlich ca. 80 Touren anbieten. Von der Cappuccino-Tour am Mittwochnachmittag (gemütlich mit Einkehr im Eiskaffee), über lange Tagestouren am Dienstag +- 100 km, sowie einmal monatlich eine längere gemütliche Tour, Mittwoch Abends eine sportliche Tour (über die Berge, nicht drum herum) sowie die altbewährte Freitagabend-Tour für alle mit schon ein bissle Grundkondition. Außerdem gibt es noch mehrere Sonntagsangebote. Die Dienstagsradler haben seit mehreren Jahren eine Winterwandergruppe.

Doch damit  ist noch lange noch nicht Schluss. Die Ortsgruppe Marbach war einige Male mit dem Landesverband auf einer Radreise mit Bus und Radanhänger in Italien. Cesenatico in der Emilia Romagna war das Ziel. Außerdem waren wir schon zweimal mit 15 Personen auf Radtour im schönen Königswinkel Schwangau bei Füssen. Von diesen Radurlauben wird noch nach Jahren richtig geschwärmt.

Aktionen und Attraktionen wie Apfelsaftbar für durstige Radler am Neckar, Fahrradparkplatz beim 18. Jahrhundertfest, Sommergrillabend in Häfners Garten, 1. Winterfest bei Dieter, Schneewanderung zum Mackenhof-Besen über Grüß-Gott-Weg, Spielabende im Winter sowie zur Vorbereitung auf die kommende Radsaison Gymnastik in der Halle haben wir im Programm.    

Bei dieser Vielzahl der Angebote ist es auch kein Wunder, dass die Ortsgruppe mittlerweile über 150 Mitglieder zählt und die Radfahrer hier in Marbach nicht mehr zu übersehen sind.   

Schönen Dank noch mal an Markus Schimek und Susi Leidenroth für die Geburtshilfe. Danke für die Beistehung in den letzten 10 Jahren. Vor allem Susi ist auch jetzt noch immer wieder der Ansprechpartner in allen Fragen und regelmäßig mindestens 1 x im Jahr unser Gast bei einer Versammlung oder Tour.        

Volker Hirschel war unser erster Vorstand. Ich übernahm dann im Folgejahr weil Volker beruflich nicht mehr die Zeit aufbringen konnte.

Jutta Howe wurde Kassier und half uns 5 Jahre lang vor allem bei der Radwegbeschilderung nach Rielingshausen.

Anschließend Rita Trautwein bis Heute Kasse. Rita ist uns eine ganz große Stütze in allen Geldangelegenheiten.

Lis Sautter wurde Schriftführerin, Axel Sauter übernahm im letzten Jahr.

Wenn ich die Lis brauche ist sie aber immer bereit zu Helfen.

Conny Bauer im 2. Jahr zweite Vorsitzende. Herbert Rayher wurde dann ihr Nachfolger.. Er hatte auch immer einen Schlüssel für das Schloss zum Burgplatz (Radtag) und das Verlängerungskabel. Herbert und Ingrid bereicherten unser Sommerfest immer mit Kartoffelbrot aus Erdmannhausen und einem Hefezopf.

Seit mehrereren Jahren ist Klaus Reule mein zweiter Mann.  Ihm sowie Olaf Gassen-Knihs, Thomas Sartison , Martin Eissler und Bernd Eisele haben wir zu verdanken dass es in Marbach auch eine richtig schnelle starke  Gruppe gibt.

Herbert Storz + Waltraud Häfner Tourenleiter abwechselnd

Herberts Sonntagstouren waren berühmt

Forellentour, zum Waldsee bei Murrhardt, Tripsdrill

Rad+Rolli Tour nach Rappennau 2 x

Ehrungen nach der ersten Saison für die eifrigsten RadlerInge Weiler, Manfred Elsner, Ingrid und Herbert Rayher (Tandem) Mathias Uitz, Böckmann
Marmelade und Schnaps

Renate Bernhardt ist unsere älteste Radlerin aus Marbach (80ig)

Manfred Fricke unser ältester überhaupt.

Radtour mit Bus zur Weinstrasse am autofreien Sonntag mit Dieter Grandjean

Radausfahrten mit Eberhard Schill ins Remstal 2 x Gmünd

Radfreundschaft mit Gärtringen und dem Hans Hennsler jahrelange Gegenbesuche mit tollen Touren (einmal waren wir zusammen 55 Radler, das hat uns sehr gefordert)

Dieter Haag ist unser Mann für die Dienstagstouren, Kurt Leimert hat da auch einige Jahre mitgemischt. Die dienstags Wanderungen macht meist unser Bernd Mayer.

Freitags und mittwochs werde ich inzwischen von so vielen, vielen Tourenleitern unterstützt.  Ich kann sie glaube ich gar nicht alle aufzählen ohne dann bestimmt den einen oder anderen zu vergessen. Deshalb lass ich’s einfach. Und bedanke mich bei allen nochmals recht herzlich für jede einzelne geführte Radtour der letzten 10 Jahre.

Wir sind so ziemlich international. Unsere Französin die Annik Saby macht uns viel Spaß.

Der Volker Seidel versorgt uns aus seiner Heimat mit richtigem Dresdner Stollen.

Erst im letzten Jahr zugezogene aus dem Westerwald  die Inge und der Dieter Weber nahmen wir gerne bei uns auf. Sie helfen bei jedem Fest oder Aktion tatkräftig mit.

Vom Kirchenweinberg kommt regelmäßig am Mittwoch die Gerda Klein und der Manfred Elsner sowie auch der Hannes Köpp.  Vor einigen Jahren war auch die Stadträtin Heike Breitenbücher mit Mann bei unseren Mitradlern.

Aus Marbach Ost fehlt noch die Gerti Richter, der Thomas Witsch sowie Adelheid und Harald Rith und natürlich auch der Bernd Mayer und der Ewald Bürkle.  Ebenso dabei sind die Inge Weiler und ihr Mann Werner. Und auch die Knorpps die Gabi und der Werner sind regelmäßig mit von der Partie. Franz Schnalke ist einer der eifrigsten gewesen.

In Schulnähe wohnt die Gerda Reule mit ihrem Mann Klaus. Nicht weit weg Rita Eissler mit ihrem Mann Martin.

Im Süden Marbachs gibt es die Mitradler Renate Bernhardt,  Bärbel Jordan, Rita Trautwein, Manfred Thiel, Helmut Püschel, ab und zu mal Birgit und Hans-Martin Gündner, früher auch mal die Lis.

Mehrere Male bei uns geradelt auch die Frau Dr. Lang.

Im Hörnle gibt es die Inge Zimmer, und vielleicht schafft es die Edith Malas (nun Rentnerin) auch wieder mitzuradeln.

Auch der Ortsteil Marbach-Rielingshausen ist jetzt bei uns aktiv mit dem Markus Mattheis, Hans Müller und Axel Sauter. Vor allem Markus verblüfft immer wieder mit neuen Ideen. Außerdem ist er unser Mann für die Homepage. www.adfc-bw.de/marbach. Bravo.

Die Benninger kommen auch gerne zu uns rüber. Was uns sehr freut. Gerne sehen wir euch Elly und Günther bei den Radtouren oder der Gymi. Auch Klaus Entenmann und der Olaf Gassen-Knihs. Vielleicht kann sich der Herbert Storz für die kommende Radsaison den Mittwochstouren anschließen.

Ermannhausen findet auch den Weg zu uns. Rose und Dieter Grandjean, früher auch Rolf Binder und Kurt Leimert.

Aus Poppenweiler angeradelt kommt Hannes Bares, der Rauchers Manfred und natürlich Manfred Fricke.

Willi Rast kommt aus Steinehim. Und eine Arbeitskollegin von Rita ebenfalls (Mittochstour).

Der Eberhard und der Karlheinz radeln aus Leutenbach bzw. Weiler zum Stein an.

Jetzt fällt mir grad niemand mehr ein. Ich hab noch einige Gesichter aber nicht immer Namen. Denn die Dienstagsradler und die Mittwoch Abendradler sehe ich ja eigentlich nie.

Schön das auch noch einige Mitglieder die ich bisher nicht persönlich kannte Heute Abend da sind.

Völlig überrascht haben mich die in den letzten Tagen eingegangen Spenden für unser 10. jähriges Bestehen. Kassiererin Rita meldete mir den Spendeneingang auf dem Konto. Eine andere Spende war in meinem Briefkasten. Für jedes Jahr Mitgliedschaft 10,-Euro. Da war ich platt.

Meine Freude ist übergroß. Denn das sagt und zeigt mir das wir hier in der OG Marbach eine gute Arbeit machen. Die Leute kommen regelmäßig und gerne zu unseren Touren und Angeboten. Helfer für Stände und Aktionen haben wir immer genügend Freiwillige. Und auch sonst weis ich von vielen Freundschaften die in den letzten Radjahren geschlossen wurden.

Nächste Woche Dienstag ist der Startschuss für das 11. Radjahr der OG Marbach. Ich freue mich einfach schon riesig aufs radeln.

Eure Waltraud

 

© ADFC BW 2019