Eine Stimme für Radfahrende im Zollernalbkreis

Presseinfo Verkehrspolitik

Der ADFC hat Zuwachs bekommen! Am 10. März gründete sich in Balingen eine neue Kreisgruppe, die sich im Zollernalbkreis für eine bessere Radverkehrsinfrastruktur und mehr Aktivitäten für Radfahrer*innen einsetzen wird.

Bei der Gründungsversammlung wurden Anke Traber, Stefan Locher und Günther Konstanzer einstimmig in den Vorstand gewählt. Tatkräftige Unterstützung bekam der Vorstand durch die Ideen einiger Anwesender: Sicherer Radverkehr, insbesondere für Schulkinder, Radausfahrten und ein Stammtisch sind Punkte, die in Zukunft umgesetzt werden wollen.

Sonja Lehmann (2.v.r.) vom Referat Verbandsentwicklung des ADFC Baden-Württemberg stellte die Arbeit des Verbands vor und betonte, wie wichtig es ist, dass sich die Kreise um die Radfahr-Förderung kümmern: „Die Kreise haben viel Einfluss darauf, wie gut man vor Ort mit dem Fahrrad fahren kann. Insbesondere die Verkehrsbehörde kann durch Anordnung von Fahrradstraßen, die Freigabe von Einbahnstraßen oder die Überprüfung der Benutzungspflicht für Radwege sehr viel für Radfahrende tun.“ Sie freut sich, dass es nun mit der ADFC Kreisgruppe eine Fahrradlobby für den Zollernalbkreis gibt.

Die Mitglieder wünschen eine gute Zusammenarbeit mit den Gemeinden und freuen sich auf den Austausch mit allen Radfahrer*innen!
Kontaktperson ADFC ZAK: Stefan Locher, Tel. 07433 / 274621

© ADFC BW 2020