Dritte ADFC Radtour mit Staatssekretärin Gisela Splett

Die dritte Schlösser-Radtour führte am 2. September auf einer Strecke von über 40 Kilometern vom Botanischen Garten Karlsruhe zum Kloster Maulbronn“ .

Da in diesem Jahr das Land das 200-jährige Fahrradjubiläum feiert, wird ein Teil der „Schlösserreisen 2017“ mit dem Rad durchgeführt. Die Laufmaschine, die als Urform des heutigen Fahrrads gilt, wurde von dem in Karlsruhe geborenen Erfinder Karl Drais im Jahr 1817 entwickelt. „2017 eine Fahrt zum Kloster Maulbronn mit dem Rad in Karlsruhe zu beginnen, ist passend und eine gute Gelegenheit auf die Bedeutung des Fahrrads als effizientes und nachhaltiges Verkehrsmittel hinzuweisen“, so Splett.

Auch die dritte Schlösser-Fahrradtour erfolgte gemeinsam mit dem ADFC. „Egal ob botanischer Garten oder historisches Kloster, fast alle kulturellen Ziele lassen sich gut mit dem Fahrrad erreichen. Bewegung und Erleben von Geschichte lassen sich dadurch ideal verbinden“, sagt Gudrun Zühlke, Landesvorsitzende des ADFC. „Bei dieser Tour ist das besonders einfach, denn Start und Ziel liegen am Stromberg-Murrtal-Radweg der durch idyllische Landschaften von Karlsruhe über Maulbronn und Marbach nach Gaildorf führt.“

Foto: Staatliche Schlösser und Gärten Baden-Württemberg

 

© ADFC BW 2017