Baustellencheck in Sindelfingen

Verkehrspolitik

Mit einer glatten Fünf haben die Sindelfinger Radler*innen beim letzten ADFC Fahrradklimatest die Radverkehrsführung an Baustellen in ihrer Stadt bewertet. Dass der Klimatest nicht repräsentativ ist, wie der Sindelfinger Oberbürgermeister auf das schlechte Abschneiden der Stadt angesprochen treffend vermerkte, zeigt eine aktuelle Baustelle in der Böblinger Straße. Es gibt auch bei einer mangelhaften Bewertung durchaus noch Luft nach unten! Die Arbeitsgemeinschaft Fahrradfreundlicher Kommunen in Baden-Württemberg (die Stadt Sindelfingen ist dort Mitglied) stellt einen Leitfaden für die Einrichtung von Baustellen zur Verfügung. Wir haben die Arbeitsstelle in der Böblinger Straße auf Basis der in diesem Leitfaden enthaltenen Checkliste überprüft. Ergebnis: UNGENÜGEND ! Die ausgefüllte Checkliste, die hier angeschaut werden kann, haben wir an die Stadtverwaltung geschickt, mit der dringenden Bitte hier umgehend für eine sichere Verkehrsführung zu sorgen.

Weder der Radverkehr noch der Fußverkehr sind an dieser Baustelle in irgendeiner Weise gegenüber dem rückwärtigen fließenden KFZ-Verkehr gesichert und müssen an unübersichtlicher Stelle auf die vielbefahrene Fahrbahn ausweichen.

Besonders brisant ist, dass dieser Radweg vom Ordnungsamt Sindelfingen als besonders sicherer Schulweg empfohlen wird.

Der ADFC erwartet von der Sindelfinger Stadtverwaltung, dass sie als zuständige Verkehrsbehörde ihre verkehrsrechtlichen Anordnungen auch auf deren Einhaltung hin überprüft. Insbesonders wenn sich die Baustellen auf Schulwegen oder auf Hauptrouten des Radverkehrs befinden, müsste dies eigentlich eine Selbstverständlichkeit sein.

© ADFC BW 2020