Sofienstraße

Die Sofienstraße ist etwas umgebaut worden. Zwischen Plöck und Tiefgaragenzufahrt wurde die Fahrbahn nach Westen zugunsten des Fahrradstreifens verbreitert, damit er die vorschriftsmäßige Breite erreicht. Im nördlichen Teil der Sofienstraße war dies jedoch wegen der Tiefgaragenzufahrt nicht möglich. In der April-Sitzung der AG Rad hatten wir uns auf eine Mitbenutzung der rechten Geradeausspur durch den Radverkehr in Richtung Brücke als sogenannte "Shared Lane" geeinigt. Dazu sollten in der Mitte der Fahrspur die entsprechenden Fahrradsymbole angebracht werden. In der Juni-Sitzung wurde diese Einigung seitens der Stadt wieder verworfen. So gibt es gar kein Angebot für den Radverkehr bis zum Beginn des auch viel zu schmalen nicht benutzungspflichtigen Bordsteinradweges. Einige Fahrradsymbole wurden rechts angebracht, obwohl der Radverkehr wegen des Sicherheitsabstandes nicht überholt werden darf.

Dieser Bordsteinradweg wurde vor Jahren auf Drängen der HSB angelegt, die den vorherigen Radstreifen auf der Fahrbahn nicht wollte.  Besonders an der Ecke zu dem Neckarstaden knäulen sich jedoch so viele Fußgänger- und Radverkehrsrelationen, dass dieser Zustand nicht so bleiben kann!

Es ist jetzt zwar erlaubt auf der Straße zu bleiben in Richtung Brücke - ob dies alle Autofahrer auch so sehen ist zu bezweifeln! Unschöne Situationen zwischen Autofahrern und geradeaus fahrenden Radfahrern sind vorprogrammiert .....

Zusätzlich zu den in der Skizze angedeuteten "Shared Lane"-Symbolen würde eine Aufstellfläche für Radfahrer am Ende der rechten Geradeausspur die Lage für Radfahrer weiter verdeutlichen, dass diese sich völlig legal dort bewegen dürfen.

Manche Teile der Stadtverwaltung sind leider nur "fahrradfreundlich", wenn der Platz vom Autoverkehr nicht benötigt wird, anstatt einem vernünftigen Radverkehrsnetz Priorität einzuräumen. Wenn an den wichtigsten Stellen Lücken im Netz sind, oder der Radverkehr an allen Ampeln dort unverhältnismäßig lange warten muss, kann keine Verkehrswende erfolgen!

© ADFC BW 2018