Kurfürstenanlage - Adenauerplatz

Auf diversen Sitzungen mit der Stadt wurden uns die Pläne zur Gestaltung der Kurfürstenanlage an der Haltestelle Seegarten vorgestellt. Da der bestehende Bordsteinradweg im letzten Teil vor der Rohrbacher Straße dem Fuß- und Radverkehr nicht zugemuten werden kann, war eine Fahrradspur auf Höhe der zukünfigen Haltestelle Seegarten geplant.

Jetzt, wo alles fertig ist, wurden wir überrascht, dass der (benutzungspflichtige) Bordsteinradweg zwar wie vorgesehen endet, jedoch die Fortsetzung auf Straßenniveau fehlt! Es wurde wie bisher vier Autospuren markiert, statt, wie geplant, drei und einer Fahrradspur! Auf Nachfrage wußte keiner, was da schief gelaufen ist ..........

PS: Unsichere Radfahrer dürfen den sogenannten "Anderen Radweg" links der weißen Linie auch weiterhin benutzen!

Neue Infos:

Evtl kommt ein schmaler Schutzstreifen dazu, indem die vier Autospuren alle ein bisschen schmäler werden. Uns wurde bisher erklärt, dass drei Autospuren für die Leistungsfähigkeit dort ausreichend seien - jetzt sind auf einmal alle vier Spuren unbedingt notwendig ....... und für den Radverkehr zuerst gar nichts ...  nach langem Protest müssen wir mit einem 1,50 Meter-Angebotstreifen zufrieden sein ......

von Osten: Friedrich-Ebert-Anlage

Die Stadt möchte die Plöck entlasten und in der Friedrich -Ebert-Anlage zusätzlich eine Radspur anlegen für den Radverkehr Richtung Süden und Westen (Hauptbahnhof bzw. Weststadt). Die Führung Richtung Weststadt ist noch verbesserungswürdig.

© ADFC BW 2018