Sonntag, 01. September 2019 - In der Weißensteiner Unterwelt

Termine und Touren

Gemeinsam mit unseren Freunden vom ADFC Heidenheim besichtigen wir die ehemaligen Lagerkeller der Gräflich Rechberg'schen Brauerei Weißenstein. Die legendäre „Kellerführung“ ist über Weißensteins Stadtgrenzen hinaus bekannt.

Die Keller sind die historischen Reste eines vor etwa 180 Jahren erbauten Gebäudekomplexes, die zuletzt von den Brauereien Wulle und Dinkelacker genutzt wurden. Mittlerweile sind sie im Eigentum der Stadt Lauterstein. Nach Abbruch eines Großteils der Gebäude im Jahr 1998 blieb nur ein kleiner Teil der so genannten Fasshäuser erhalten, durch die man auch heute noch Zugang zu allen Kellern hat.

Wir besichtigen 20 Keller, die mit allem Überbleibsel noch im selben Zustand sind, wie sie vor über 40 Jahren verlassen wurden. Durch die Unterwelt führt uns Eberhard König, dessen Vater Leiter der Niederlassung Weißenstein war. Die Führung findet zu Gunsten der Busaruhilfe Deutschland statt, deren Vorstand Eberhard König ist (www.busaruhilfe.de)

Mitzubringen sind eine Taschenlampe und warme Kleidung. Die Temperatur in der Unterwelt beträgt ca. 10 – 12 Grad. Die Führung dauert ca. 90 Minuten. Anschließend kehren wir im nahe gelegenen „Kneip-o-Rant“ Ställe zu Kaffee und Kuchen ein - oder wer es deftiger mag zu einem Vesper.

Die Tour startet am Bahnhofsvorplatz in Göppingen. Zustiegsmöglichkeiten gibt es entlang der Route in Eislingen (Bahnhof 9:50 h), Salach (Feuerwehrmagazin 10:00 h), Süßen (Infoturm Bühlstraße 10:15 h) und Donzdorf (Messelbergsteige am Radweg 10:40 h)

Abfahrt Göppingen (Bahnhofsvorplatz): 9.30 Uhr
Beginn der Führung: 11.45 Uhr
Kaffeepause/ Vesper im Ställe ca. 13:45 Uhr
Gesamte Fahrtstrecke ab / bis Göppingen: 40 km
Kosten: € 3,00 (Spende zu Gunsten der Busaruhilfe)

Wichtig: Die Teilnehmerzahl ist auf 40 Personen begrenzt. Anmeldung bis Freitag 30. August bei Bärbel Vogl, Telefon (mobil) 0151 7501 5913

Tourenleiter: Bärbel Vogl und Thomas Gotthardt

© ADFC BW 2019