11.07.2017 - ADFC nimmt Stellung zum Luftreinhalteplan Stuttgart

Verkehrspolitik Intern

Der vorliegende Entwurf für den Luftreinhalteplan Stuttgart ist aus Sicht des ADFC unzureichend und wird so nicht zum Ziel führen, die Grenzwerte für Luftschadstoffe einzuhalten.

Der neue Luftreinhalteplan betrifft auch den Radverkehr: Er ist in dem vorliegenden Entwurf als eine von 20 Maßnahmen (M13) vorgesehen, um die Stadt vom Kfz-Verkehr zu entlasten. Ähnlich der Fußgängerverkehr (M14).

Der Haken an der Sache: Es werden praktisch keine konkreten Ziele genannt, im wesentlichen wird davon ausgegangen, dass in etwa so weitergemacht wird wie bisher. Wir Radfahrer wissen, dass es so noch ewig dauert, bis Stuttgart fahrradfreundlich wird. In den letzten acht Jahren seit der Erstellung des Radverkehrskonzepts wurden nur die Routen 1 und 10 einigermaßen fertiggestellt und ausgeschildert, dazu gab es einzelne Maßnahmen an anderen Routen. Wir haben daher konkrete Zeitziele für die Umsetzung des Stuttgarter Radverkehrskonzeptes angemahnt:

2018: Umsetzung und Wegweisung der Radialrouten 2, 4, 5 und 6

2019: Umsetzung und Wegweisung der anderen Hauptradrouten 1. Ordnung, wo es nicht durch bestehende Großbaustellen unmöglich ist.

2020 und 2021: Umsetzung der Hauptradrouten 2. Ordnung und Überarbeitung des Konzepts.

Doch nicht genug damit, dass in dem Entwurf fast keine konkreten Ziele genannt sind. Dazu kommt auch noch der folgende Satz: "Die Maßnahme darf allerdings nicht zu relevanten Störungen oder Behinderungen des Kfz-Verkehrs führen." So schaffen wir die Verkehrswende nicht, dieser Satz muss gestrichen werden!

Dazu thematisieren wir Radschnellwege, Busspuren, Abstellmöglichkeiten an Altbau-Wohnungen, den Fußgängerverkehr und manch anderes. Die Stellungnahme ist hier zu finden.

Weitere Quellenangeben:

Der Entwurf für den Luftreinhalteplan:
https://rp.baden-wuerttemberg.de/rps/Abt5/Ref541/Luftreinhalteplan/541_s_luft_stutt_LRP_3_FS_Entw.pdf 

Das Verkehrsentwicklungskonzept Stuttgart (Radverkehrskonzept s. Kapitel 8):
http://www.stuttgart.de/img/mdb/publ/18928/112094.pdf 

Im Rahmen des diesjährigen Betriebsausfluges besuchten am 04. Juli die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der ADFC-Landesgeschäftsstelle den Landkreis Göppingen. Der Kreisverband Göppingen sieht dies als Anerkennung der positiven Entwicklungen des Radverkehrs im Kreis.

Quelle: ADFC Stuttgart

© ADFC BW 2021