01.05.2015 - Freigabe Bahnhofsunterführung Süßen für Radfahrer

Verkehrspolitik

Im April wurde die Bahnhofsunterführung in Süßen nach einem Widerspruch des ADFC wieder für den Radverkehr freigegeben. Die Durchfahrt war nach Beendigung der Bahnhofssanierung und dem damit verbundenen Einbau eines Fahrstuhls für den Radverkehr gesperrt worden. Radfahrer mussten deshalb trotz ausgewiesener Radroute die 150 m in der Unterführung zu Fuß zurücklegen. Der ADFC hat daraufhin bei der Stadt Süßen um die Wiederfreigabe der Durchfahrt gebeten.

Diesem Wunsch wurde nun entsprochen. Seither wird das Verkehrszeichen 239 (Fußgänger) in  Verbindung mit dem Zusatzzeichen "Radfahrer  frei" verwendet. Radfahrer sind in dem damit gekennzeichneten  Abschnitt angehalten, Schrittgeschwindigkeit zu fahren und besondere Rücksicht auf Fußgänger zu nehmen - also genau die Situation, die man sich für die Bahnhofsunterführung wünscht.

© ADFC BW 2021