Zollbergstraße

die Zollbergstraße in Esslingen ist seit Mitte September wieder freigegeben - ein kleiner Bildbericht mit Kommentaren..:


Pulverwiesen (der Tragödie erster Teil)

Im Sommer 2019 wurde die Brücke über den Hammerkanal durch ein Provisorium ersetzt. Hierbei wurde wieder mal eine besonders kreative Verkehrsgängelung für Radfahrer ersonnen (provisorische Brücke Pulverwiesen, Neckartal-Radweg bzw. Zufahrt zum Landratsamt). Getreu dem Motto "Radfahrer halten sich sowieso nie an Verkehrsregeln - also ist es eh wurscht..."

Pulverwiesen (der Tragödie zweiter Teil)

Nachdem von unserer Seite Kritik an der Verkehrssituation geäußert wurde gab es durch die Stadt einen Ortstermin mit der Baufirma und es wurden Änderungen vorgenommen.

Positiv: Der verwirrende Hinweis auf die Lichtsignalanlage wurde entfernt und die Radwegweisung über den mittlerweile für Radfahrer freigegebenen Fußweg geführt

Negativ: Das Befahren der Behelfsbrücke wurde für Radfahrer nun generell verboten (mit der Begründung, dass ja Radfahrer über den Fußweg fahren können)


Adenauerbrücke

Ein besonderes Beispiel der Verwirrkunst zeigt dieser an der Auffahrtrampe zur Adenauerbrücke montierte Schilderbaum: Das Gehwegsschild 239 verbietet normalerweise das Radfahren, wenn es nicht wie hier durch das Zusatzzeichen 1022-10 erlaubt wird. Das darunter montierte Zusatzzeichen 1012-32 "Radfahrer absteigen" widerspricht diesem aber wiederum, denn ein fahrradschiebender Radfahrer ist ein Fußgänger! Dazu kommt nichtsdestotrotz der grüne Radwegweiser... Sind also 2 Argumente für und 2 Argumente gegen das Radfahren auf dieser Rampe.


Fritz-Müller-Straße / Lilienthalstraße

Hier wird der Hohenzollern-Radweg durch eine Unterführung geleitet. Da diese aber zu einer Zeit angelegt wurde zu der es vermutlich weder Rollstühle noch Fahrräder gab, gestaltet sich der Zugang recht schwierig: Auch wenn mal ausnahmsweise nicht das Absteigen vom Rad angeordnet wird ist der geneigte Radfahrer aber im Sinne des Selbsterhaltungstriebs angeraten eben dies zu tun. Wer mit einem schweren Pedalec, einem Tandem oder KInderanhänger an dieser Stelle landet sollte sich aber besser einen geeigneten Umweg suchen. Die Radwegweiser in Esslingen sind dabei aber keine große Hilfe, immerhin haben sie uns ja zu diesem Hindernis geführt.

© ADFC BW 2020