Böblinger Fahrradbörse 2020

Aufgrund der aktuellen Corona-Krise wird die Böblinger Fahrradbörse 2020 abgesagt!

 

Die Böblinger Fahrradbörse 2020 findet am 28. März im Hof der Schönbuch Braumanufaktur/Brauhaus in der Langen Straße statt.

Die Gebrauchtfahrradbörse wird gemeinsam vom ADFC Böblingen/Sindelfingen und dem RKV Böblingen veranstaltet. Hier können Sie Ihre kleinen oder großen Fahrräder privat zum Verkauf anbieten oder solche günstig erwerben.

Beratung und Betreuung erfolgt durch ehrenamtlich tätige Helferinnen und Helfer. Die Beratung erfolgt nach bestem Wissen und Gewissen und ohne Gewähr.

Annahme:                                        8:00 Uhr - 12:00 Uhr

Verkauf:                                            8:00 Uhr - 13:00 Uhr

Auszahlung/Abholung:                12:00 Uhr - 14:00 Uhr

Ausstellungsgebühr je Rad:       2 Euro

Verkaufsprovision:                        10%, max. 25 Euro (auf vollen Eurobetrag aufgerundet)

Sie möchten ein Fahrrad kaufen:

Dann kommen Sie ab 8:00 Uhr zur Schönbuch Braumanufaktur. Dort können Sie die Räder anschauen und sich von den ehrenamtlichen HelferInnen des ADFC Böblingen/Sindelfingen und des RKV Böblingen beraten lassen. 

Eine Probefahrt ist nach Abgabe eines Ausweises möglich. Bitte schauen Sie das Rad, das Sie kaufen möchten, genau an. Gebrauchsspuren und normale Abnutzung sind bei gebrauchten Rädern zu erwarten. Diese sind kein Grund für spätere Reklamationen.

Sie möchten ein Fahrrad zum Verkauf anbieten:

Dann bringen Sie es ab 8:00 Uhr zur Fahrradbörse. Es gibt einen Stand für die Anmeldung der Räder. Bei der Anmeldung muss eine Kostenbeteiligung von 2.00 € je Rad bezahlt werden.

Die ehrenamtlichen HelferInnen des ADFC Böblingen/Sindelfingen und der RKV Böblingen organisieren den Verkauf Ihres Rades. Sie brauchen nicht dabeizubleiben.

Machen Sie sich vorher Gedanken über den möglichen Wert des Rads und über den Preis, den Sie noch erzielen wollen. Hilfestellung bei der Wertermittlung Ihres gebrauchten Fahrrads finden Sie hier.

Bitte bringen Sie nur fahrtüchtige und gereinigte Fahrräder mit. Hinweise auf die Funktionstauglichkeit sind unseren HelferInnen erlaubt. Mängel senken außerdem den erzielbaren Preis erheblich. Es macht einfach am meisten Sinn, wenn die Fahrräder nach dem Kauf gleich gefahren werden können.

Die Veranstalter führen keine Reparaturen durch. Sie haben aber die Möglichkeit an einem Reparaturstand kleine Einstellarbeiten mit dem bereitgestellten Werkzeug vorzunehmen.

Erhebliche Mängel z.B. Unfallschäden und Sicherheitsmängel müssen im Anbieter-Vertrag angegeben werden. Zwar wird laut Vertrag die Sachmängelhaftung ausgeschlossen, aber für Gefahren durch Sicherheitsmängel ist der Verkäufer verantwortlich.

Bringen Sie nach Möglichkeit bitte einen Fahrradpass oder einen Kaufnachweis für das Rad mit. Gerne geben wir diese Papiere an den Käufer weiter.

Wichtig: Der ADFC und der RKV treten nur als Vermittler und Veranstalter der Börse auf. Wir überprüfen nicht alle Räder, ob sie den Bestimmungen der StVZO entsprechen und fahrtüchtig sind. 
Wir helfen gerne beratend beim Verkauf. Stellen unsere HelferInnen erhebliche Mängel fest, so wird dies am Rad notiert. Die Veranstalter behalten sich vor, Fahrräder mit gravierenden Mängeln oder stark verschmutzte Räder vom Verkauf auszuschließen.

Bis zum Ende der Veranstaltung um 14:00 Uhr müssen Sie den Verkaufserlös abzüglich der Provision oder das nicht verkaufte Rad abholen.

Achtung: Das Lagern von Rädern vor oder nach der Veranstaltung ist nicht möglich! Nicht abgeholte Gegenstände verbleiben unbeaufsichtigt vor Ort und werden ggf. kostenpflichtig entsorgt.

Sie haben Fragen noch zur Böblinger Fahrradbörse: boeblingen-sindelfingen(..at..)adfc-bw.de  oder 0178 178 4617

Sie möchten ein Fahrrad für ein für Afrikaprojekt spenden: Info: roland.schmitt(..at..)adfc-bw.de oder 0178 178 4617

© ADFC BW 2020