Der ADFC-Rollerparcours auf dem Fahrradaktionstag "Klingelts" in Bühl

Das Fahrrad-Sommer-Event "Klingelts" fand am Samstag, 30. August 2014, von 10 bis 16 Uhr in Bühl, Bereich Kirchplatz-Eisenbahnstraße statt.

Geboten wurde unter anderem:

  • Ein kostenloser Radcheck, eine Helmberatung, eine Beratung zur richtigen Sitzhaltung und entsprechenden Radeinstellung; es berät der ehemalige Radrennfahrer Thomas Senski, mehrfacher baden-württembergischer Meister.
  • Ein Dunkeltunnel: es verschafft Radlern, die bisweilen nachts ohne Licht gefahren sind, AHA-Erlebnisse; sie sehen sich aus der Sicht eines Autofahrers bei Nacht.
  • Das Mühlenfahrrad der AOK: Die Mahlwerke werden mit dem Fahrrad-Ergometer angetrieben.
  • Für Kinder ist im abgesperrten Areal ein Rollerparcours vom ADFC aufgebaut. Rollerfahren trainiert das Gleichgewicht und ist als Vorbereitung zum Radfahren gut geeignet.
  • Ein Gewinnspiel mit attraktiven Preisen.
  • Ein Blue Dinner von 12 bis 16 Uhr für alle, die in Blau kommen und sich etwas zu Essen und Trinken mitbringen oder vor Ort erwerben sowie ein Klingelkonzert um 15 Uhr. Teilnehmer werden mit einer gratis-Klingel belohnt solange der Vorrat reicht.  

Der ADFC Baden-Baden Bühl Rastatt stellte in diesem Rahmen sein Rollerprojekt für Kindergärten und das damit verbundene Bewegungskonzept vor. Eine Ausweitung des Projekts auf Grundschulen wird angedacht. Seit über einem Jahr kommt das Projekt in den Kindergärten unserer Region erfolgreich zum Einsatz. In 3-4 Wochen können die Kinder die Roller nach Herzenslust ausprobieren und dabei spielerisch ihre Wahrnehmung sowie motorischen Fertigkeiten schulen.

Das Projekt mit einem Rollerparcours entwickelt sich schrittweise zusammen mit den Fertigkeiten der Kinder. Am Anfang des Projektes gibt es eine Einführung des ADFC, für den Ablauf eine Broschüre mit Leitfaden und zum Abschluss für alle teilnehmenden Kinder eine Urkunde.

© ADFC BW 2020