Strohgäu - Maulbronn - Würm

Mit dem Tourenrad unterwegs

Die Tour verläuft zu großen Teilen auf Radwegen, teilweise nicht geteert, gelegentlich auf Nebenstraßen.

Von Feuerbach geht es zunächst durch Strohgäu: nach Kallenberg, übers lange Feld an Markgröningen vorbei, oberhalb des Leudelsbachtals bis hinunter nach Bissingen zur Enz. Der Weg bleibt dort aber nicht, denn es geht gleich wieder hinaus aus dem Enztal, um nach dem malerischen Horrheim auf den Stromberg-Murrtal-Radweg zu gelangen. Diesem Weg folgt die Route bis zum Kloster Maulbronn, in dessen Innenhof es zu Corona-Zeiten so leer ist, wie auf den Radwegen.
Auf gut ausgeschilderten Wegen geht es dann weiter nach Pforzheim, durch das der Radfahrer auf etwas verschlungenen Pfaden geleitet wird. Von Hier folgt die Route zunächst der Ausschilderung ins Nagoldtal, am Ortsausgang darf man hier jedoch den Abzweig ins Würmtal nicht verpassen. Immer dem Fluss entlang geht es auf einer alten Eisenbahntrasse duch den Wald bis nach Mühlhausen, wo sich der Blick wieder öffnet.
Nun gibt es viele Möglichkeiten, nach Feuerbach zurückzukehren. Der Track führt quer durchs Land über Perouse, an Rutesheim und Höfingen vorbei nach Ditzingen und Weilimdorf.

Start und Ziel:Feuerbach
Streckenlänge:121 km
Höhenmeter:1200 Höhenmeter
GPX-Track:hier herunterladen

 

 

 

© ADFC BW 2020