Fahrradstadt Schwäbisch Hall

7 Thesen zur Fahrradpolitik

  1. Für Umwelt- und Klimaschutz und die Einleitung der Verkehrswende im Sinne des Pariser Klimaschutzabkommens auf lokaler Ebene bedarf es einer intensiven Förderung des Radverkehrs (Natürlich auch des ÖPNVs und des Fußverkehrs)
  2. Für eine ambitionierte Radverkehrsförderung brauchen wir deutlich mehr Mittel im Etat
  3. Wir brauchen breite, sichere und durchgehende Radwege in Schwäbisch Hall mit dem Ziel, dass man zu zweit nebeneinander fahren kann („Protected Bike Lanes“ = baulich geschützte Radstreifen)
  4. Wir brauchen ein Alltags-Basis-Radnetz mit Ausschilderung nach FGSV-Standard (Forschungsgesellschaft für Straßen- u Verkehrswesen)
  5. Wir brauchen weitere überdachte, normgerechte Fahrrad-Abstellanlagen in Schwäbisch Hall
  6. Der Startstandard für das RadNETZ des Landes sollte überall im Stadtgebiet bald möglichst erfüllt sein (s. Anhang 2)
  7. Die bundesweite ADFC-Aktion „Fahrradfreundlicher Arbeitgeber“ soll gefördert und gestärkt werden: Stadtverwaltung und Stadtwerke könnten Vorreiter bzw. Vorbilder sein.

Konktete Einzelmaßnahmen

Ihr Stadtradler berichtet

Seit längerem ist die Ausfahrt im oberen Bereich "Am Spitalbach" in die Marktstraße für Radfahrer gesperrt. Der ADFC hat bei der Stadt die Öffnung...

[mehr]

Neulich - so sagt man doch, wenn man sich entweder nicht mehr an das genaue Datum erinnern kann oder die Begebenheit schon ein paar Tage her ist -...

[mehr]

© ADFC BW 2018