Fahrradklima Test 2020

ADFC-Infostand am 19. September auf dem Haller Marktplatz

ADFC beteiligt sich am Schwäbisch Haller Nachhaltigkeitstag

Am 19. September 2020 findet von 09:00 bis 14:00 Uhr auf dem historischen Marktplatz von Schwäbisch Hall ein Aktionstag zum Thema Nachhaltigkeit statt. Über 30 Akteure aus den Bereichen nachhaltige Mobilität, nachhaltiger Konsum, Naturschutz, Energie, Upcycling und Fairtrade beteiligen sich an diesem Event. Die Schwäbisch Haller ADFC-Ortsgruppe ist mit einem Info-Stand und vielen Aktiven und ihren Fahrrädern vor Ort, um das Fahrrad als umweltfreundliches Verkehrsmittel mit all seinen Vorteilen zu präsentieren.

Folgende Themen wollen wir schwerpunktmäßig in den Mittelpunkt stellen: 

  • Wir zeigen, wie viele Fahrräder auf die Fläche eines KFZ-Parkplatzes passen.
  • Wir klären bildlich über die neuen Abstandsregeln im Sraßenverkehr auf.
  • Wir präsentieren attraktive Radtouren in unserer Umgebung.
  • Wir werben für die Teilnahme am Fahrradklima-Test 2020.
  • Wir zeigen unterschiedliche „Klimaschutzumsetzungsgeräte“, vom Bio-Bike bis zum Lastenrad.

Kommt vorbei und besucht uns.

Genussradeln durch den Naturpark Schwäbisch Fränkischer Wald

Weitere Inforamtionen zu den Routen finden sie hier

Neue StVO tritt am 28. April in Kraft

Am 28. April tritt die neue Straßenverkehrsordnung endlich in Kraft, am 27. April erscheint sie im Bundesgesetzblatt. Mit der Novelle der Straßenverkehrs-Ordnung (StVO) sollen laut Bundesverkehrsministerium, Verbesserungen für den Radverkehr erreicht und das Radfahren sicherer gemacht werden. Der ADFC hatte im Vorfeld kräftig gearbeitet, um mit einem eigenen Gesetzentwurf möglichst viele und weitreichende Verbesserungen für Radfahrende zu erreichen. Das Ministerium folgte dem ADFC-Entwurf in weiten Teilen. Anbei eine ausführliche Pressemitteilung zur neuen StVO und den konkreten Änderungen.

Verleih von Fahrradtaschen

Ein kostenloser Service des ADFC Schwäbisch Hall

Wenn Sie Ihr Wochenende oder Ihren Urlaub auf dem Fahrrad verbringen möchten, aber keine geeigneten wasserfesten Fahrradtaschen haben, dann können Sie beim ADFC Schwäbisch Hall kostenlos zwei Ortlieb-Taschen (Back-Roller Classic, Fassungsvermögen 20 l) ausleihen. Kontakt: Fahrradtasche ADFC Schwäbisch Hall . .

Fahrradfreundlicher Arbeitgeber

Hier schlummert noch ein großes Potential für die Mobilitätswende

Arbeitnehmer, die täglich zu Fuß oder mit dem Fahrrad zur Arbeit fahren (mit Pedelec sind auch 10 km und mehr einfache Entfernung möglich, mit dem S-Pedelec sogar 20 km und mehr) - und das möglichst ganzjährig - sind nachweislich fitter, gesünder und haben einen deutlich höheren Well-Being-Index. Davon profitieren natürlich auch die Arbeitgeber. Für Arbeitnehmer, die ganzjährig ohne Auto auskommen bei der Fahrt zur Arbeit, wird tatsächlich kein Parkplatz benötigt.
Was Arbeitgeber alles tun können und welche Vorteile sie dabei haben, steht kurz zusammengefasst in der Präsentation "Fahrradfreundlicher Arbeitgeber".
Was Arbeitnehmer bei ihren Arbeitgebern anregen können, ist ebenfalls in der Präsentation bzw. im Handbuch zu finden, das man sich bei der angegebenen Internetadresse herunterladen kann.
Ausführliche Informationen findet man unter hier

RadSERVICE-Punkte in Schwäbisch Hall

In Schwäbisch Hall gibt es seit einiger Zeit zwei neue RadService-Punkte. Einer befindet sich in zentraler Lage am Haalplatz, der andere am Berufsschulzentrum in der Max-Eyth-Straße 13.25.

Radweg Michelfeld nach Bubenorbis

Die Realisierung der seit Jahren gewünschten Radverbindung von Michelfeld nach Bubenorbis schreitet nur langsam voran. Erste Entwurfsplanungen lagen laut HT vom 13.09.2018 bereits Anfang letzten Jahres vor, mit der Umsetzung sollte in 2019 begonnen werden. Daraus ist leider nichts geworden und die aktuelle Planung stößt bei dem Michelfelder Gemeinderat auf wenig Gegenliebe. Siehe HT vom 23.11.2019.

Anregungen zur Verbesserung des Radverkehrs in Schwäbisch Hall und Umgebung

Wir haben in unserem Treffen am 13. 11. 2019 anstehenden Fragen rund um den Radverkehr in SHA zusammengestellt. Dabei ist eine Liste von rund 80 Themen und Maßnahmen herausgekommen, die im Rahmen der anstehenden Mobilitätswende für einen zeitgemäßen Radverkehr in Schwäbisch Hall umgesetzt werden sollten.

Damit werden wir Ende des Monats auf die Stadtverwaltung zugehen und die Themen besprechen.

Beiligende Übersicht verdeutlicht, wie sich die Radverkehr nach Fertigstellung des Millionenprojektes Weilertunnel darstellen wird. Aus unserer Sicht eine eindeutige Verschlechterung.

Vorschläge zur Mobiltätswende in Schwäbisch Hall

Der ADFC Schwäbisch Hall hat zusammen mit dem VCD (Verkehrsclub Deutschland) und der EIK (Energie-Initiative Kirchberg e. V.) eine Zusammenstellung von Ideen und konkreten Vorschlägen für eine umfassene Mobiltätswende in Schwäbisch Hall erstellt. Unser Schwerpunkt lag dabei auf den Themen des Radverkehrs.

 

 

 

Freies Lastenrad "Kocher-Muli" wurde heute der Öffentlichkeit vorgestellt

Der ADFC Schwäbisch Hall hat sich bei der Anschaffung und Finanzierung eines „Freies Lastenrads mit Motorantrieb" durch die Stadt Schwäbisch Hall finanziell beteiligt. Nach längererem Anlauf wurde das Lastenrad mit dem schönen Namen "Kocher-Muli" heute von OB Pellgrim der Öffentlichkeit vorgestell. Weitere Informationen finden Sie hier

Fragen zum Weilertunnel des ADFC SHA

Unsere Fragen, ein Haller Tagblatt-Artikel und die Anworten der Stadt

Wirklich geglückte "Bahnhofsaktion" am Bahnhof SHA-Hessental

17 Organisationen mit ca. 100 Teilnehmern und dem SWR-Fernsehen sind anwesend

 Die gemeinsame Aktion am Bahnhof SHA-Hessental von 17 Organisationen auf Initiative des ADFC SHA und der VCD-Regionalgruppe HHH mit ca. 100 Teilnehmern am Do. 18.7. ab 15.30 Uhr war ein voller Erfolg.
Presse und SWR-Fernsehen waren vor Ort, die Sendung "Zur Sache BaWü" soll am Do. 25.7. ausgestrahlt werden.

Die Forderungen:
I    Aufnahme des Bahnhofs SHA-Hessental ins Bahnhofsmodernisierungsprogramm II des
     Landes (Bekanntgabe im Herbst?)
II   Danach kann der barrierefreie Umbau mit aller Kraft gemeinsam rasch umgesetzt werden.
     In Abhängigkeit von den genauen Bedingungen des Programmes ist davon auszugehen,
     dass auch die Stadt SHA sich finanziell beteiligen muss, voraussichtlich mit 1 bis 2 Millionen
     Euro (den Planungskosten).

ADFC-Sprecher Dieter Wolfarth begrüßt alle Anwesenden herzlich und bittet alle Verantwortlichen um gute Zusammenarbeit, damit der Traum, die Vision eines attraktiven und natürlich barrierefreien Bahnhofes in Rekordzeit verwirklicht wird.
Für Klimaschutz und für die Umsetzung der Verkehrswende braucht es eine Verdoppelung der Fahrgastzahlen - bald.

Hier die Begrüßungsrede:

Fragen an die Stadtverwaltung zu den Themen Radverkehr und Weilertunnel

Vor dem Hintergrund aktuellen Klimadiskussion haben wir der Stadtverwaltung Schwäbisch Hall einen Fragenkatalog zu den Themen Radvekehr und Weilertunnel übergeben. Wir sind gespannt auf die Antworten.

Ergebnis des ADFC-Fahrradklima-Tests 2018 für Schwäbisch Hall

SHA nur auf Platz 38 von 50 vergleichbaren Städten in Baden-Württemberg.

Leider hat sich Schwäbisch Hall im Fahrradklima-Test  im Vergleich zum Ergebnis von 2016 von Note 3,9 auf 4,1 verschlechtert. Offensichtlich kamen die Bemühungen der Stadtverwaltung und die Fortschritte bei einigen Wegen nicht wirklich bei den RadfahrerInnen in SHA an.
Vor allem vor dem Hintergrund der auch in Schwäbisch Hall deutlich ansteigenden Nutzung von Pedelex sind zukünftig größere Anstrengungen zur Radverkehrsförderung nötig. Die Ergebniss der Befragung für Schwäbisch Hall finden Sie hier.
 

Radwegkarten des Landkreises Schwäbisch Hall auf einen Blick

Dieter Wolfarth hat in mühevoller Kleinarbeit die aktuellen Radwege im Landkreis Schwäbisch Hall dokumentiert. Vielen Dank an dieser Stelle!

Unter dem Link https://neubuerger-sha.de/rad-fusswege/alltagsradwege.html können Sie die Radwegkarten aller 30 Städte und Gemeinden online abrufen.

Geschotterte Waldwege: Sturzgefahr für RadfahrerInnen

Früher wurden Waldwege ab und zu gesplittet. Das war nicht gut für das Radfahren, aber man konnte einigermaßen damit klarkommen. Seit einiger Zeit werden die Waldwege jedoch geschottert, also mit größeren Steinchen und Steinen belegt. Auch hat die Menge bzw. die Dicke der Schicht eher zugenommen. Das ist deutlich unangenehmer und gefährlicher. Es dauert meist monatelang, bis dieser Schotter endlich eingefahren ist, so dass Radfahren wieder gut möglich ist. Frisch geschotterte Waldwege insbesondere an Gefällestrecken sind höchst gefährlich. Blockiert das Rad auf Schotter, ist der Sturz fast unausweichlich. 
Unsere Bitte: Melden Sie jeden Sturz bei der zuständigen Gemeinde oder Forstverwaltung. Drängen Sie auf Abhilfe. 
Wenn es eine ausgewiesene Radroute ist, steht auch die Frage einer Schadenersatzforderung im Raum. Unserer Meinung nach ist ein mit losem Schotter belegter Weg nicht radfahrtauglich! Es gibt eindeutig bessere Lösungen. (DW 27.08.2018)

Anbei einige Beispiele

Studie: Ganzjahresradler sind gesünder und fitter

Arbeitnehmer, die zu Fuß oder mit dem Fahrrad zur Arbeit kommen, sind durchschnittlich zwei Tage pro Jahr weniger krank, als Auto- und ÖPNV-Nutzer. Das hat die Studie "Mobilität und Gesundheit" von EcoLibro und der AG Mobilitätsforschung der Universität Frankfurt ergeben. Dabei ist es für die Gesundheit besonders günstig, wenn man sich ganzjährig für das Fahrrad entscheidet.

Fahrradstadt Schwäbisch Hall

Neuer Flyer "Sicher Rad fahren in und um Schwäbisch Hall"

Mindestabstand im Straßenverkehr / ADFC Warnweste

Um im Straßenverkehr besser gesehen zu werden, bietet der ADFC Schwäbisch Hall eine spezielle Warnweste mit Hinweis auf den gesetzlich vorgeschriebenen Mindestabstand an. Wir schenken jedem Neumitglied eine Sicherheitsweste mit dem Aufdruck, dass Autofahrer mindestens 1,5 Meter Abstand halten müssen. Jahresbeitrag Familien 68 €, Single 56€, mit Pannenhilfe.

Werden Sie Mitglied und fördern Sie schon durch Ihre Mitgliedschaft den abgasfreien Straßenverkehr.

Übrigens …..

Straßen sind nicht nur für Autos da.

Weitere Informationen finden Sie hier

Interessante rechtliche Fragen und Anworten rund um das Thema Rad fahren

 

Fahr Rad, weil es Spaß macht – Fahr Rad mit dem ADFC

 

© ADFC BW 2020

vom Landesverband:

Radtourismus

Mit dem Fahrrad haben Finanzstaatssekretärin Gisela Splett, Verkehrsminister Winfried Hermann und Gudrun Zühlke, Landesvorsitzende des ADFC…

[mehr]

Mit dem Rad zur Arbeit

Er ist der Zufriedenheitsindex für Deutschlands Radverkehr: Am 1. September startet die Umfrage zum großen ADFC-Fahrradklima-Test 2020. Der Allgemeine…

[mehr]

Kinder und Jugend

Am bundesweiten Kidical Mass Aktionswochenende am 19. & 20. September 2020 erobern Fahrrad-Kids über hundert Städte in ganz Deutschland.

Generationsü…

[mehr]

Das neue Schuljahr steht vor der Tür und viele Eltern fragen sich: Wie kommt mein Kind sicher zur Schule? Der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club (ADFC)…

[mehr]