Alle gegen alle auf deutschen Straßen

Viele Kommunen sind nicht auf Radfahrer vorbereitet
- Berlin prescht mit Mobilitätsgesetzt vor
- Autofahrer müssen Raum abgeben

(Rems-Zeitung 11. August 2017, Seite 4)

weiterlesen » Lausitzer Rundschau (10. August 2017)


Falsches Verständnis von Fahrradförderung

Unter dem Motto „200 Jahre Fahrrad – auf in die Zukunft“ diskutierten Radverkehrsexperten am 3. und 4. April 2017 beim 5. Nationalen Radverkehrskongress über die Zukunftsthemen des Radverkehrs – ohne den Bundesverkehrsminister. Der ADFC sieht schon die Gegenwart des Radverkehrs in Gefahr und kritisiert den Bund.                                                  Datum: 05. April 2017

weiterlesen » ADFC-Kritik (5. April 2017)

Wo liegt die Zukunft des Fahrrads?

Bund will 25 Mio in Fahrradschnellwege stecken

Verkehrs-Staatssekretär Norbert Barthle sagte der Zeitung "Rheinischen Post", Radschnellwege seien vor allem für Leute gedacht, die schnell zur Arbeit oder zur Uni müssten.

» SWR aktuell 3. April 2017

» Süddeutsche Zeitung 3. April 2017

Wie Radfahren attraktiver werden soll
Beim 5. Nationalen Radverkehrskongress, der unter der Schirmherrschaft des Bundesverkehrsministeriums steht, sollen Themen wie die Digitalisierung des Fahrrads oder die Planung neuer Rad-Infrastrukturen diskutiert werden.

» SWR Fernsehen 3. April 2017

» SWR Fernsehen (2:18 Min)  (mit Staatsekretär Norbert Barthle)


Radschnellweg und Elektromobilität :
Neue Verkehrskonzepte für die Stadt

» weiterlesen (Deutschlandfunk 13. Juli 2016)


© ADFC BW 2020