Radwege-Pflicht zum Teil aufgehoben!

» weiterlesen (PDF; Rems-Zeitung 18. Okt. 2016)


Weihnachtsgeschenk für Radfahrer

Wer zu Fuß, mit dem Rad oder den Rollschuhen von der Weststadt zur südlichen Altstadt gelangen möchte, musste bisher über die verkehrsreiche Goethestraße und die Eutighoferstraße fahren. Um den Weg in die Stadt für „Alltagsradler“ und Profis sicherer zu machen, hat der Agenda-Arbeitskreis Mobilität und Verkehr dafür gesorgt, dass der 70 Meter lange Trampelpfad zwischen dem Treppenfuß beim Stich der Erhardstraße und der alten Bahntrasse ausgebaut wird. Der asphaltierte Weg ist nun 2,5 Meter breit und wurde in zwei Tagen von der Firma Eisele, unter Anleitung von Wolfgang Kreuz vom Baubetriebsamt, errichtet, teilt der Stadtplanungsamtsleiter Erwin Leuthe mit. [...]                  » weiterlesen (Tagespost 23. Dez. 2016)

» weiterlesen (PDF, Rems-Zeitung im Dez. 2016)


Weiter Weg zur Fahrradstadt

Stadt gibt jährlich etwa 100 000 € für Radinfrastruktur aus!

» weiterlesen (PDF; Gmünder Tagespost 16. Sept. 2016)


neue Radständer an der Sebaldstraße :

(aus der Rems-Zeitung 2015-10-22)

 

Radweg  zum Hohenstaufen wird fertig gestellt.

(aus der Rems-Zeitung)

 

© ADFC BW 2020