Aktuelles

Fahrbericht Radvorrangroute Weingarten - Schmalegg

Verkehrspolitik

Persönlicher Fahrbericht Radvorrangroute Weingarten - Ravensburg

Fahrbericht Radvorrangroute vom 27.5.2021

Von Weingarten nach Schmalegg

Start Ravensburger Str./Ulmer Str.
Ich biege in die Ulmer Str. ab und fahre auf dem Gehweg/Radfahrer frei.
Beurteilung: 2-
Besser: Gehweg verbreitern; getrennter Geh- und Radweg. Platz wäre da (Sperrfläche)

Ulmer Str.
Der Übergang vom Gehweg auf den Radfahrstreifen ist problemlos möglich; die Einmündung der Franz-Beer-Str. kann gut gequert werden. Der Radfahrstreifen wird von den Autofahrern freigehalten.
Note: 1-

Kreuzung Ulmer Str./Hähnlehofstr./Schützenstr.
Ich finde gleich die Fahrspur, um nach links abbiegen zu können, da Pfeile auf der Fahrbahn aufgemalt sind. Die Radampel ist grün und ich quere an den wartenden Autos vorbei auf die Linksabbiegespur. Dort ist eine rot eingefärbte Radspur nicht zu übersehen. Ich habe Glück und auch die Ampel für Linksabbieger ist grün, so dass ich in einem Zug auf den Zweirichtungsradweg an der westlichen Ulmer Str. hinüberwechseln kann.
Note: 2+ (Es ist etwas gewöhnungsbedürftig, die richtige Spur zu finden. Die Auffahrt zum Radweg ist etwas holprig.)

Radweg an der Ulmer Str.
Der Zweirichtungsradweg an der Ulmer Str. ist breit und gut zu fahren.
Note: 2; Besser: Getrennte Spuren für die beiden Richtungen, separater Gehweg.

Knoten Bleicherstr.
Ich biege nach links in die Bleicherstr. ab. Die Führung für Radfahrer ist hier kompliziert und unübersichtlich. Ich muss auf der links von entgegenkommenden Radlern noch ca. 50 m auf dem kombinierten Rad-/Gehweg fahren und dann die Bleicherstr. überqueren. Dabei muss man ungewohnt nach rechts hinten schauen, ob ein Auto kommt. Ich beobachte andere Radfahrer, die dort irritiert sind und falsch fahren.
Note: 3-
Besser: Querung der Bleicherstr. gleich an der Kreuzung.

Bleicherstr., Parkstr., Kreisel
Auf diesen Straßen kann man als Radfahrer problemlos fahren. Gut gelungen ist auch der Abstandsstreifen an den parkenden Autos.
Note: 2
Besser: Ausweisung als Fahrradstr.

Möttelinstr./Ulmer Str.
An der Ampel hat sich ein Rückstau gebildet. Daher kann ich nicht auf dem Schutzstreifen vorbeifahren, da dieser zu kurz ist.
Note: 3+
Besser: Schutzstreifen ab Kreisel, Parkplätze entfallen.

Am alten Gaswerk
Problemlose Fahrt bei der abknickenden Vorfahrt und am Schweinchenpalast vorbei. Teilweise breite Schutzstreifen markiert.
Note: 2+
Besser: Fahrradstraße

Am Busbahnhof vorbei
Der breite Fahrradstreifen in der Mitte der Fahrbahn ist gut zu fahren.
Note: 1-

Am Bahnhof vorbei
Hier muss man auf Fußgänger und Taxis aufpassen, teilweise Fußgängerzone.
Note: 2

Bahnhofsplatz
Fahrradstraße
Note: 1

Bahnhofsplatz, Georgstr., Meersburger Str.
Hier fehlt ein Wegweiser, dass man Richtung Weststadt/Schmalegg links zur Georgstr. abbiegen muss. Bei der Einmündung in die Meersburger Str. ist es etwas eng.
Note: 2-
Besser: Wegweiser ergänzen.

Meersburger Str.
Ich fahre auf dem altbekannten Radweg hoch in die Weststadt. Hier wurde nichts verändert.
Note: 2-
Besser: Eigene Fahrspur hoch in die Weststadt wie im GMS-Radkonzept als Prüfvorschlag enthalten.

Hochgerichtstr./Marienburger Str.
Es ist nicht klar angezeigt, wie man von der Hochgerichtstr. in die Marienburger Str. abbiegt. Der kurze Schutzstreifen in der Marienburger Str. lädt dazu ein, auf der falschen Straßenseite weiterzufahren.
Note: 2-
Besser: Eindeutig markieren.

Schmalegger Str. bis Karl-Erb-Ring
Der Radfahrstreifen ist zu schmal.
Note: 3
Besser: Radstreifen bergauf breiter, bergab Radstreifen entfernen.

Schmalegger Str. ab Karl-Erb-Ring bis Ortsende
Die Radfahrer werden auf den Gehweg/Radfahrer frei geleitet. Wer nicht auf den Gehweg/Radfahrer frei fahren will, sondern auf der Fahrbahn radeln will, hat Probleme, sich in den Autoverkehr einzufädeln. Ich fahre auf der Fahrbahn weiter.
Note: 3
Besser: Radfahrstreifen weiterführen. Um Platz zu bekommen, muss der Radfahrstreifen bergab entfallen. Evtl. müssen Parkplätze entfallen.

K7975 nach Schmalegg
Da ich bergauf nicht so schnell fahre, benutze ich den Gehweg/Radfahrer frei. Ich begegne oder überhole drei Fußgängern, an denen ich langsam vorbeifahre.
Note: 2-
Besser: Weg verbreitern und dann bergauf als kombinierten Rad-/Fußweg ausweisen.

Ausleitung auf die Fahrbahn am Ortsanfang von Schmalegg
Die angezeigte Ausleitung links-rechts erfordert enge Kurvenradien. Daher wechsle ich erst 10 m weiter bei der nächsten Seitenstraße auf die Fahrbahn. Eine schraffierte Fläche auf der Fahrbahn dient als Rückendeckung.
Note: 2-
Besser: Ausleitung erst bei der Seitenstraße markieren.

Rückweg Richtung Weingarten

Ortsende von Schmalegg
In Schmalegg gibt es bergab keine Radverkehrsanlage. Daher fahre ich auf der Fahrbahn. An der Bushaltestelle soll man wohl nach rechts und dann nach links auf die rote Aufstellfläche fahren und dann die Fahrbahn auf den linksseitigen Gehweg/Radfahrer frei queren. Woher weiß aber der Radfahrer, dass er so fahren soll? Weder ist auf der Fahrbahn bei der Bushaltestelle ein Pfeil nach rechts aufgemalt noch gibt es einen entsprechenden Wegweiser. Der ortsunkundige Radfahrer wird eher auf dem rechtsseitigen Gehweg/Radfahrer frei weiterfahren; dieser hört aber bald auf.

Es gibt weder eine Querungshilfe noch eine Verengung der Fahrbahn. Die Querung entspricht daher nicht der Musterlösung des Landes Baden-Württemberg. Meiner Meinung nach hätte man sich diese Maßnahme schenken können.
Note: 3
Besser: keine Markierung für Radfahrer oder Querungshilfe, Zebrastreifen für Fußgänger

K7975 nach Ravensburg
Ich benutze bergab die Fahrbahn. Da ich bergab schneller als 30 km/h unterwegs bin, ist der Gehweg/Radfahrer frei keine Alternative für mich. Meiner Meinung nach braucht es in Fahrtrichtung Ravensburg auch keine Radverkehrsanlage.
Note: 1-
Besser: Geschwindigkeitsbegrenzung auf 50 km/h auf der ganzen Strecke.

Ortsanfang Ravensburg
Wer auf dem Gehweg/Radfahrer frei nach Ravensburg gefahren ist, weiß nicht recht, wann er auf die Fahrbahn und den dortigen Radfahrstreifen wechseln soll. Die beste Stelle ist wohl beim Zebrastreifen bei der Kreuzung mit der Rümelinstr. Der Radfahrstreifen beginnt aber schon vorher. Ich bin sowieso auf der Fahrbahn und brauche nicht zu queren.
Note: 2
Besser: Pfeile auf dem Gehweg geradeaus an den nicht erwünschten Querungsstellen und nach rechts beim Zebrastreifen vor der Rümelinstr.

Hier Pfeil nach links!


Hier Pfeil nach rechts aufmalen.

Schmalegger Str. bergab
Der Radfahrstreifen ist zu schmal. Meiner Meinung nach braucht es bergab weder einen Radfahrstreifen noch einen Schutzstreifen, da hier Radfahrer schneller als 25 km/h fahren.
Note: 3
Besser: Zu schmalen Radfahrstreifen entfernen.

Einmündung in die Meersburger Str.
Die Führung auf die Meersburger Str. mittels Schutzstreifen ist gut gelungen. An der Ampel gibt es eine Aufstellfläche für Radfahrer.
Note: 1-

Meersburger Str. bergab
Die Busspur ist für Radfahrer freigegeben. Hier kann man mit hoher Geschwindigkeit komfortabel auf einer breiten Fahrbahn hinabrollen. So toll sollte es überall für Radfahrer sein. Auch die Überleitung auf den Radweg unten an der Mühlbruck-Kapelle ist gut gelungen.
Note: 1*

Abzweigung in die Jahnstr., Schubertstr. und Bahnhofsplatz
Radfahrer können auch bei Rot nach rechts in den Schutzstreifen an der Jahnstr. abbiegen. Leider ist dies beim Abbiegen nach rechts in die Schubertstr. nicht möglich. Gleich muss man wieder nach rechts in die Fahrradstraße abbiegen. Hier fehlt ein Wegweiser zum Bahnhof.
Note: 2+
Besser: Rechtsabbiegepfeil auch in die Schubertstr., Wegweiser nach rechts zum Bahnhof

Bahnhofsplatz
Fahrradstraße
Note: 1

Bahnhof, Am alten Gaswerk, Möttelinstr., Parkstr. Ulmer Str.
Siehe Kommentare bei der Hinfahrt nach Schmalegg.

Kreuzung Ulmer Str./Schützenstr.
Gut gelöst. Auf dem Radweg sollte noch ein Fahrradsymbol und auf dem Fußweg ein Fußgängersymbol augemalt werden.
Note: 1-

Ulmer Str.
Der Radfahrstreifen bietet genug Platz.
Note: 1-

Ulmer Str./Ravensburger Str.
Sehr gut gelöst. Man kommt jetzt direkt und komfortabel auf den Radweg in der Ravensburger Str.
Note: 1-

 

© ADFC BW 2022