Auch in diesem Jahr veranstalten wir wieder unsere Feierabend- und Wochenend-Tagestouren. Diese sind, wie alle unsere Veranstaltungen, öffentlich. Die meisten Veranstaltungen kündigen wir rechtzeitig in der Lokalpresse („Hallo Radolfzell“) an. Ebenso wird auf Terminverschiebungen oder sonstige Änderungen hingewiesen.

Bild beim "Hock" im "Vulkano"
Wolfgang Arndt, Hanspeter Bürgel (OG-Sprecher), Roland Lindenthal, Eva Wernert

Für ADFC-Mitglieder ist die Teilnahme an den jeweiligen Radtouren kostenlos. Für Nichtmitglieder wird zur Unterstützung unserer Vereinsarbeit eine Teilnahmegebühr
verlangt: Nachmittags- und Feierabendtouren: 3.- €, Tagestouren 5,- € pro Person.

Falls nicht anders angegeben, müssen Sie für ihre Verpflegung selbst sorgen. Einkehr wird bekannt gegeben.
Tourenänderungen, wetterbedingter Abbruch oder Absagen der Tour bleiben dem Tourenleiter vorbehalten.
Bei anhaltetem Regenwetter oder heftigen Sturm findet die Radtour grundsätzlich nicht statt.

Bei einigen Tagestouren nutzen wir die Bahn oder Schiff für die An- oder Rückreise. Dann müssen Sie sich mind. 1 Tag vorher anmelden. Wir betrachten diese Anmeldung
dann als verbindlich, weil wir Gruppenkarten bevorzugen. Die Kosten für Bahn-, Fähre- oder Schifffahrten oder etwaige Eintrittsgelder zu Museen o.ä. trägt jeder Teilnehmer selbst.
Achten Sie bitte darauf, dass Ihr „tourentaugliches Fahrrad“ sich in einem verkehrs- und betriebssicheren Zustand befindet. Selbstverständlich sind auch Radler mit einem Pedelec willkommen.

Da wir auf unseren Touren generell stark befahrene Straßen meiden, hin- und wieder auch auf unbefestigten Wegen durch Wald und Flur fahren, sind Rennräder nicht geeignet.
Eine funktionierende Luftpumpe, Flickzeug, Ersatzschlauch und Werkzeug zum Reifen flicken bzw. wechseln sollte bei jedem Rad dabei sein.

Achten Sie auch auf für die Witterung angepasste Radler-Bekleidung (Wind- und Regenschutz). Der ADFC empfiehlt zur Teilnahme an unseren Radtouren das Tragen eines Fahrradhelmes. Die Teilnahme an den Radtouren erfolgt auf eigene Gefahr! Die Teilnehmer sind für die Einhaltung der Straßenverkehrsordnung selbst verantwortlich.
Den Anweisungen des Tourenleiters ist Folge zu leisten. Weder der ADFC noch der Tourenleiter können für verursachte Schäden, Unfälle u.dgl. haftbar gemacht werden.

Gemeinsam losfahren, gemeinsam ankommen! Wir fahren immer nur so schnell, dass auch die Schwächeren mithalten können. Wir bitten aber die TeilnehmerInnen, ihre Fähigkeiten realistisch einzuschätzen, um evtl. Enttäuschungen oder Überforderung zu vermeiden.

© ADFC BW 2017