Vorfahrt für zwei Räder? Was kann das Fahrrad für die Verkehrswende bewirken?

Am Donnerstag, 14. September, widmete der SWR2 die Sendung Tandem dem Thema Fahrrad. Als Gast mit dabei war Peter Beckmann vom ADFC Stuttgart.

Vorfahrt für das Fahrrad gilt bei uns jedoch noch lange nicht. Peter Beckmann vom ADFC Stuttgart würde es schon reichen, wenn es wenigstens gleichberechtigt seinen Platz im Straßenverkehr hätte. Aber gerade das Autoparadies Stuttgart ist noch weit hinten im Ranking der fahrradfreundlichen Städte, obwohl gerade hier alle über Abgase, Feinstaub, Lärm und verstopfte und zugeparkte Straßen klagen.

Wie kann das Fahrrad selbstverständlicher Teil zukünftiger Verkehrskonzepte werden? Was hat sich in den letzten Jahren verbessert? Kann der neue E-Bike-Boom, der selbst Fahrradmuffel aufs Zweirad bringt, etwas zur Verkehrswende beitragen? Was können wir von Holland lernen?


Die ganze Sendung kann auf der Internetseite des SWR angehört werden.


© ADFC BW 2018

Weitere Meldungen

Drei Radfernwege in Baden-Württemberg zeichnet der ADFC auf der Tourismusmesse CMT in Stuttgart als Qualitätsradrouten aus. Damit leuchten nun 50...

[mehr]

Das Warten hat ein Ende, der neue ADFC-Radreisekatalog 2018 ist da!

Seit 1997 organisieren wir Radreisen in verschiedenen Regionen Europas. Unser...

[mehr]

Umfrage Radreiseanalyse gestartet
Ab sofort läuft die Umfrage zur 19. Radreiseanalyse des ADFC – in diesem Jahr wieder mit dem Partner Travelbike....

[mehr]

Am Donnerstag, 14. September, widmete der SWR2 die Sendung Tandem dem Thema Fahrrad. Als Gast mit dabei war Peter Beckmann vom ADFC Stuttgart.

Vorfahrt...

[mehr]

Die PHAST Gesellschaft für Pharmazeutische Qualitätsstandards mbH in Konstanz wurde als fahrradfreundlicher Arbeitgeber mit dem silbernen Zertifikat...

[mehr]

Zum 200-jährigen Jubiläum der Erfindung des Fahrrads stellte der ADFC Heidenheim in Zusammenarbeit mit der Stadtverwaltung eine Ausstellung...

[mehr]