ADFC zeichnet die Sparkasse Offenburg/Ortenau als fahrradfreundlichen Arbeitgeber aus

Service

Silvia Körntgen vom Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club (ADFC) überreichte kürzlich die Auszeichnung als „Fahrradfreundlicher Arbeitgeber“ in der Zentrale der Sparkasse Offenburg/Ortenau an deren Vorstandsvorsitzende Helmut Becker und zeichnete damit die Sparkasse Offenburg/Ortenau erneut für ihr Engagement für die Fahrrad fahrenden Beschäftigten der Sparkasse aus.

Das Rad-Engagement der Sparkasse Offenburg/Ortenau ist vorbildlich und wurde mit dem Qualitätssiegel "Fahrradfreundlicher Arbeitgeber" in Silber belohnt: Sie bietet ihren radelnden Beschäftigten hochwertige, sichere Fahrradabstellanlangen, Fahrradserviceboxen, Dusch- und Umkleidemöglichkeiten. In der Zentrale in Offenburg war die Abstellanlage im Einfahrtsbereich der Tiefgarage häufig überfüllt. Deshalb wurden Pkw-Parkplätze in der Nähe des Personaleingangs in Fahrradstellplätze in einem abgeschlossenen Fahrradkäfig umgewandelt. In der Hauptstelle Oberkirch wurde auf Initiative von Radlern ein Sanitärraum mit Dusche, Waschbecken, Spinden und Platz zum Umkleiden neu eingerichtet.

Die Sparkasse Offenburg nimmt seit Beginn der Aktion in Baden-Württemberg (2005) an der Gesundheitskampagne „Mit dem Rad zur Arbeit“ teil und stellt zusätzliche Preise für interne Verlosungen zur Verfügung. Auch die Kundinnen und Kunden hat die Sparkasse im Blick und ist hier ein wichtiger Multiplikator in Sachen Fahrrad. So gab es beispielsweise eine Codieraktion für Fahrräder und Verlosungen von Fahrrädern.

Bereits 2014 wurden neben der Sparkassenzentrale auch die Hauptstellen in Lahr, Oberkirch und Achern für ihre vorbildliche Unterstützung der radelnden Beschäftigten ausgezeichnet. Mittlerweile ist der Umzug der Hauptstelle in Offenburg in ein neues Gebäude abgeschlossen und den Beschäftigten stehen jetzt auch hier Fahrradabstellanlagen, Duschen und Umkleiden zu Verfügung.


Foto: Sparkasse Offenburg/Ortenau

Von links nach rechts:
Thomas Fichter (Bereichsleitung Personal Sparkasse Offenburg/Ortenau), Dr. Silvia Körntgen (ADFC),
Helmut Becker (Vorstandsvorsitzender Sparkasse Offenburg/Ortenau), Rainer Boos und Markus Wiegert
(Vorstände der Betriebssportgemeinschaft der Sparkasse Offenburg/Ortenau)

Über die Auszeichnung "fahrradfreundlicher Arbeitgeber"

Der ADFC unterstützt seit vielen Jahren Unternehmen und Verwaltungen bei der Optimierung ihrer Fahrradfreundlichkeit und zertifiziert als fahrradfreundlicher Arbeitgeber.
Seit 2017 ist die Zertifizierung EU-weit am Start. Auf der Beratungswebsite www.fahrradfreundlicher-arbeitgeber.de finden Interessierte viele Tipps und Informationen. Unternehmen und öffentliche Arbeitgeber können dort auch mit einem Selbsttest herausfinden, wie fahrradfreundlich sie bereits sind und ob die Voraussetzungen für eine Zertifizierung gegeben sind.
Nach der Anmeldung zum Audit überprüfen ADFC-BeraterInnen vor Ort die Angebote. Bei positivem Ergebnis des Audits erhält der Betrieb das Qualitätssiegel „Zertifizierter Fahrradfreundlicher Arbeitgeber“ in Bronze, Silber oder Gold. Die Zertifizierung ist für drei Jahre gültig.

Wir unterstützen Sie sehr gerne auf Ihrem Weg zur Auszeichnung!
Kontakt: Silvia.Koerntgen@adfc-bw.de

© ADFC BW 2018

Weitere Meldungen

Am Sonntag nahmen bei traumhaftem Sommerwetter wieder viele tausend Radlerinnen und Radler an der ADFC-RadSternfahrt Baden-Württemberg teil. Aus allen...

[mehr]

Am 28. April fand in Ulm die Landesversammlung Baden-Württemberg statt. Baubürgermeister Tim von Winning begrüßte die Delegierten und spornte zu mehr...

[mehr]

Der ADFC Baden-Württemberg wurde vom SWR Fernsehen um Rat zum Thema „Stromrad, Unfälle und Senioren“ gebeten.

Sind die älteren Menschen wirklich das...

[mehr]

Schorndorfs Oberbürgermeister Matthias Klopfer hat vor dem historischen Rathaus die Auszeichnung als "Fahrradfreundlicher Arbeitgeber" von Dr. Silvia...

[mehr]

Am 05. April war der ADFC Baden-Württemberg zu Gast in Bad Säckingen im Landkreis Waldshut. Die Stadt hatte eingeladen, um die Zukunft der...

[mehr]

Lust auf eine Radreise durchs Fränkische Weinland, das Siegerland oder den Harz? Erkunden Sie mit dem ADFC München Deutschlands abwechslungsreiche...

[mehr]