Fahrradmitnahme im ÖPNV des Ortenaukreises

Bus hilft aufs Rad

In den Nahverkehrszügen der Rheinschiene und den Ortenauer S-Bahnen ist die Mitnahme von Fahrrädern montags bis freitags vor 6 und nach 9 Uhr sowie an Samstagen, Sonn- und Feiertagen ganztägig kostenfrei möglich.

Diese Regelung gilt auch für die SWEG-Züge, die nach Straßburg fahren.

  • Auch wenn man ein 9€ Ticket hat muss man werktags für die Zeit zwischen 6h und 9h ein Fahrradticket lösen. Man bekommt es am Automaten oder aufs Smartfon über die App DB Navigator.

  • Einzelheiten findet man in einem instruktiven Faltblatt des ADFC.

  • Reisezeit:  Durch das 9€ Ticket ist mit erhöhtem Andrang zu rechnen. Berufsverkehr sollte man meiden und die Radtour erst nach der Hauptverkehrszeit starten.

  • Kapazitäten: Die Fahrradmitnahme richtet sich immer nach den zur Verfügung stehenden Kapazitäten in den Zügen. Sie können Ihr Fahrrad mitnehmen, sofern noch Kapazitäten in den Zügen frei sind. 

  • Rollstühle, Gehhilfen und Kinderwagen haben Vorrang vor Fahrrädern! Generell gilt: Eine Mitnahmegarantie für Fahrräder gibt es nicht!

  • Anmeldung von Gruppen
    Auf einigen Strecken gibt es eingeschränkte Kapazitäten bei der Fahrradmitnahme. Wenn Sie als Gruppe unterwegs sind, melden Sie sich daher bitte telefonisch unter 030 2970 an:

  • Tram Kehl-Straßburg 
    In der Tram ist die Fahrradmitnahme grundsätzlich erlaubt und kostenfrei, allerdings nicht unter der Woche in den Hauptverkehrszeiten von 7 bis 9 Uhr und von 17 bis 19 Uhr.

  • Busse mit Fahrradtransport 
    Bei normalen Buslinien und im Schienenersatzverkehr (SEV) ist eine Fahrradmitnahme meist nicht möglich. Vom 2.6. bis zum 8.10.2022 wird zwischen Hausach und Freudenstadt der Bahnverkehr durch SEV ersetzt. Bei den Bussen um 9h13, 13h17 und 17h13 (nicht bei den Schnellbussen) können in begrenztem Umfang auch Fahrräder befördert werden.

  • Die Bahn setzt an Wochenenden auf einigen Linien Busse mit Fahrradanhängern ein, auf denen auch eRäder mit Akku sicher befördert werden können, z.B.: 

Eine vorherige Anmeldung wird verlangt.

Probleme bei der Fahrplanauskunft

Bei der elektronischen Fahrplanauskunft EFA-BW werden die Radbusse nicht oder nur in Verbindung mit Umsteigeverbindungen angezeigt. Eine Filtereinstellung für Verbindungen mit Fahrradtransport gibt es nicht. Häufig schlägt das Programm eine umständliche Verbindung mit mehreren Umstiegen vor wo es eine direkte Verbindung mit dem Radbus gibt. Das liegt an der voreingestellten Suchoption „Schnellste Verbindung“. Erst wenn man unter Suchoptionen/ Öffentlicher Verkehr/ Fahrteinstellungen/ statt schnellster Verbindung die Option „Wenig Umstiege“ wählt wird die Direktverbindung, die auch den Fahrradanhänger mitführt, angezeigt. Einfacher ist die Auskunft über den DB Navigator, über den man auch die Tickets kaufen kann. Wenn man da allerdings nach Verbindungen mit Fahrradtransport sucht kommt eine Fehlanzeige.

Bei Bahn.de wird die mit Fahrrad längere Umstiegszeit nicht berücksichtigt. Hier muss man zunächst in den Einstellungen eine längere Umsteigezeit vorgeben oder gezielt nach einer früheren Verbindung suchen, bei der man auch bei Verspätung den Anschluss noch erreicht. Stellt man im Filter Fahrradbeförderung ein, werden nur die Bahnverbindungen, aber nicht die Fahrradbusse angezeigt.

Man ist gut beraten wenn man sich mit den Original-Fahrplänen beschäftigt und offene Fragen telefonisch zu Büroarbeitszeiten klärt.
Bernd Honsel


Fahrrad-Bus zur Hornisgrinde

Wenig bekannt bei der Auskunft

Von Mai bis Oktober fahren am Wochenende 2 Buslinien mit Anhänger für den Transport von je 16 Fahrrädern zur Hornisgrinde. Sehr beliebt und manchmal überfüllt ist der Bus der Panoramalinie, der ab Bhf Achern Sa und So um 11.05h 14.05h 16.05h und So zusätzlich um 9.05h fährt. Einen passenden Bahnanschluss ab Offenburg gibt es leider nicht. Der Bus fährt 10 min vor Ankunft der Bahn ab. Aber von Karlsruhe her hat man Anschluss.

Ab Oppenau fährt die weniger frequentierte Naturerlebnislinie am Sa + So um 9.33h und 13.33h. Dabei startet der Morgen-Bus mit dem Fahrradanhänger bereits als 7137 um 8.40h in Offenburg, ist um 9.17h am Bahnhof Oberkirch und fährt ab Oppenau ohne Umsteigen unter der Nr 425 weiter nach Ottenhöfen (10.05h) und über Ruhestein, Seibelseckle, Mummelsee zum Hornisgrinde Turm. Die Durchgängigkeit dieser Verbindung wird im Fahrplan und bei der elektronischen Fahrplanauskunft (EFA) nicht angezeigt. Sie ist deshalb wenig bekannt. Deshalb hat der VCD einen übersichtlichen Fahrplan erstellt.

Für eine sichere Mitnahme sollte man sich anmelden: Mo - Do 9-12 Uhr und 13-15 Uhr, Fr 9-12 Uhr, Tel. 0781 813603, oder mit Mail

Ab dem Hornisgrinde Turm kann man sich in die Schaeffler MTB-Arena stürzen oder zahlreiche weniger anspruchsvolle Panoramatouren fahren, die auf Forstwegen mit geringem Aufwand größten Fahrspass ins Renchtal oder nach Achern bieten. Im ADFC Oberkirch Komoot Konto sind einige Touren unter Nr 41 ff beschrieben. 
Bernd Honsel

Panoramalinie 423 
Naturerlebnislinie 425
Offenburg 7137

Zeitungsartikel zur Verwirrung über Radmitnahme

© ADFC BW 2022