Fahrrad-Codier-Aktionen

Service ADFC-Veranstaltungen - Kurse

Kampf gegen den Fahrradklau

Seit September 2018 sagt der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club (ADFC) Mannheim dem Fahrradklau den Kampf an. Weitere Info unter Telefon (0621) 9766093 oder (01575) 1307128, zu den nächsten Termine geht es unten.

Kampf gegen den Fahrradklau

Seit September 2018 sagt der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club (ADFC) Mannheim dem Fahrradklau den Kampf an. Durch die Fahrrad-Codierung werden Diebstähle vermieden und die Aufklärungsrate erhöht.

Die nächsten Termine stehen unter Veranstaltungen auf unserer Internetseite. Zur besseren Planung ist eine Anmeldung hilfreich (es wird jedoch keine Bestätigung versandt):

Mitzubringen sind Personalausweis, ggf. der ADFC-Mitgliedsausweis und der Kaufbeleg mit Rahmennummer. Ist kein Kaufbeleg vorhanden, kann der Eigentümer des Fahrrades mit einer eidesstattlichen Erklärung die Codierung durchführen lassen.

Durch die Codierung wird ein Fahrrad dauerhaft mit einem individuellen alphanumerischen Code versehen. Dieser wird mit einem speziellen Werkzeug in den Rahmen unterhalb des Sattels geprägt und zusätzlich mit einem auffallenden Aufkleber versehen. Der Code enthält verschlüsselte Angaben zu Namen und Adresse der Besitzerin oder des Besitzers, die den Behörden eine individuelle Zuordnung des Rades ermöglichen. Er setzt sich aus dem Autokennzeichen und Gemeindecode des Ortes, in dem die Eigentümerin oder der Eigentümer wohnt, einer fünfstelligen Zahl für die Straße, drei Ziffern für die Hausnummer, sowie den Namens-Initialen zusammen, ergänzt durch eine zweistellige Jahreszahl der Codierung.

Polizei oder Fundbüro erkennen anhand des Codes sofort die Eigentümerin oder den Eigentümer des Fahrrads – ohne Rückgriff auf zentrale Datenbanken. Codieren dient der eindeutigen Zuordnung eines Fahrrades zu Besitzerin oder Besitzer. Dies ist vor allem im Fall eines Diebstahls hilfreich, falls das Rad beispielsweise von der Polizei bei Hehlern gefunden wird oder es in einem Fundbüro auftaucht.

Auch hat der erkennbare Code am Rad eine abschreckende Wirkung auf mögliche Diebe, da der Wiederverkaufswert sinkt und es auch für Hehler an Attraktivität verliert. Bis auf wenige Ausnahmen (z.B. Carbon-Rahmen) können alle Fahrräder (wie übrigens auch die teuren Fahrrad-Akkus) codiert werden. Ein gutes Fahrradschloss, richtiges Abschließen an festen Gegenständen und eine gute Versicherung ersetzt das Codieren leider nicht.

Die Codierung eines Fahrrades kostet 15 Euro, für ADFC-Mitglieder 8 Euro und die zusätzliche Codierung eines Akkus 5 Euro. Weitere Informationen unter Telefon (0621) 9766093 oder (0176) 4727516.

© ADFC BW 2018

Lokal-Nachrichten:

Fahrrad-Kästle, Ziethenstraße 29 in MA-Feudenheim.
Fahrradcodierung zur Diebstahl-Prävention durch den Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club (ADFC)...

[mehr]

Kampf gegen den Fahrradklau

Seit September 2018 sagt der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club (ADFC) Mannheim dem Fahrradklau den Kampf an. Weitere Info...

[mehr]

Marbach/N. Der Radweg zwischen Rielingshausen und Kleinaspach durch den Wald nimmt Gestalt an. MZ vom 3.12.2018 / Autor Christian Kempf

[mehr]

Der ADFC Stuttgart forderte die Stadt Stuttgart in einem Offenen Brief auf, die Bevölkerung besser zum Thema Überholabstand zu informieren. Laut...

[mehr]

Gehören sie auch zu den Nutzern des Ludwigsburger Fahrrad-Highways, der sich von der Myliusstraße über die Alleenstraße und die Friedrich-Ebert-Straße...

[mehr]