Wo guckst du?

Beim Radfahren hoffentlich nicht in die Luft(sonst siehe rechts). Gruppenfahren ist nicht ganz einfach und erfordert manche Disziplin der Teilnehmer, die ein einzelner Radfahrer so nicht benötigt. Sicherlich, ein "Schwätzle" geht meistens, aber den Verkehr sollte Mann/Frau nicht außer acht lassen. Ein paar Regeln gilt es auch hier einzuhalten.
Hier die wichtigsten Regeln für das Radfahren in der Gruppe:

-Fahre stets mit Helm. Motto: Helm auf - Gut drauf!
-Gleichmäßig und stetig treten.
-Keine abrupten Richtungsänderungen vornehmen.
-Schauen…. auf Vordermann ~frau, Straße und Verkehr.
-Warnen….klare Zeichen geben für die Nachfolgenden (Zeichen kommt vor Rufen).
-Bremsen….nur wenn unbedingt notwendig.
-Beim Anhalten….Fahrbahn freilassen!
-Beim Verlassen der Gruppe vorher abmelden.
-Beim Bergfahren….jeder fährt seinen eigenen Rhythmus, oben wird gewartet.
-Bei größeren Gruppen übernimmt eine(r) die „rote Laterne“ bzw. Schlusslicht.
-Die „rote Laterne“ fährt konsequent am Schluss, aber möglichst nie allein.
-Funktionierende Bremsen sind sehr wichtig (regelmäßige Wartung!).
-Telefoniere nicht beim Radfahren.
-Für lange Bergauffahrten gilt: Kleinen Gang einlegen-Geduld einschalten!

Motto:
Zusammen losfahren, gemeinsam erleben, miteinander ankommen!

© ADFC BW 2019