"Hitzige" Tour zum Ebnisee

Nachdem einige unserer Frühjahrstouren buchstäblich ins Wasser fielen starten die Dienstagsradler auch bei hochsommerlichen Temperaturen jetzt so richtig durch.
Unser Guide Robert hatte mit Hilfe von Komoot eine superschöne Strecke zum Ebnisee ausgesucht. Am noch angenehmen Morgen starteten wir über Affalterbach und Winnenden Richtung Rudersberg. Kurz nach dem "Auffrischen" tauchten wir im Wieslauftal in den Schwäbischen Wald ein. Da machten die teilweise "ruppigen" Hügel auch den beiden unmotorisierten Radlern nicht weiter zu schaffen.
Kurz vor dem längsten Anstieg zeigte Guide Robert noch eine Panne an. Doch rasch war mit vereinten Kräften (siehe Bilder :) der Schlauch gewechselt. Ob das nur ein "Schleicher" war...?
Unter der Woche ist der Ebnisee fast menschenleer. Entsprechend freundlich war der Empfang am hinteren Ende des Sees, wo die ausgiebige Pause genossen wurde.
Danach ging es nochmals einen Zacken höher nach Ebni und über Althütte in rasanter Abfahrt nach Bruch über Weissach und Waldrems zurück. Auf den letzten Kuppen Richtung Affalterbach wurde die Hitze dann doch zunehmend unangenehmer. Doch auch hier zeigte keine/r der RadlerInnen Ermüdungserscheinungen, winkte doch das Abschlusseis in der Steinheimer Eisdiele... immerhin wurden laut Garmin-Messung bei gut 80 km und annähernd 1000 Höhenmetern rund 1700 Kalorien verbraucht.
Für die Dienstagsradler
Uwe Rith
GPX-Datei-Download

© ADFC BW 2019