Zum Limesturm bei Großerlach-Grab am 29. August

Am 29.08.2016 trafen wir uns - 5 Radler, 4 mit E-Bikes - wie üblich um 9 Uhr am Rathaus in Marbach. Es war ein heißer Sommertag angesagt.
Wir radelten über Erdmannhausen - Affalterbach - Heidenhof – Erbstetten – Backnang, vorbei an den Murrbädern ins Murrtal. Entlang des Radweges begleiteten uns zeitweise Schafherden, die dafür sorgten, dass das Gras zwischen Büschen und Sträuchern kurz gehalten wurde. Der Radweg entlang der Murr ist wunderschön zu fahren.
Bei der renaturierten Pfaffenrinne machten wir Halt und betrachteten von der Aussichtsplattform aus die angelegten Biotope mit denen neuer Lebensraum für Tiere und Pflanzen geschaffen wurde. Über Eichelbach und Oppenweiler fuhren wir entlang der Murr weiter Richtung Murrhardt.
Auf einer Bank im Schatten eines großen Laubbaumes machten wir unsere Bananenpause. In dem Brunnen nebenan tauchten wir unsere Arme ein und spürten bei hoher Tagestemperatur eine wohltuende Frische.
In der Metzgerei zur Rose in Murrhardt versorgten wir uns mit Mittagsproviant.
Am nahe gelegenen Waldsee suchten wir uns einen schattigen Platz für die Mittagspause. Beim Anblick auf die Badenden im See bedauerte ich, meine Badehose nicht dabei zu haben. Auf der Rundfahrt um den See hatten wir Gelegenheit, das komplette Seeufer des still daliegenden Waldsees zu betrachten.
Für die Weiterfahrt nach Grab hat uns Dieter darauf vorbereitet, dass wir noch einen heftigen Anstieg zu bewältigen haben. Wir fuhren über den Schelmenbachweg, entlang des Fornsbaches, über Wiesen, vorbei an Harnersberg. Diese Strecke hatte noch eine relativ geringe Steigung. Danach mussten wir steile Anstiege bewältigen, teilweise Steigungen über 10%. Bei Temperaturen um die 30°C verlief die Radstrecke häufig durch Mischwald, so dass wir vor direkter Sonneneinstrahlung verschont blieben.
Vom Waldsee bis zum Limesturm bei Grab hatten wir einen Höhenunterschied von ca. 200 m auf ca. 525 m über NN zu bewältigen. Oben angekommen war die Erleichterung groß, die Strecke geschafft zu haben, besonders für mich als Radler ohne Motorunterstützung.
Die Kehlen waren bei allen ausgetrocknet und im Schatten der Bäume legten wir eine längere Pause ein. Zeit, den Limesturm zu bewundern und den Blick in die schöne Landschaft schweifen zu lassen.
Wir fuhren weiter über Großerlach (550 m über NN) und den Fischbachweg hinunter bis Sulzbach an der Murr (ca. 300 m über NN). Eine herrlich lange Abfahrt.In Sulzbach machten wir eine Kaffeepause und aßen Zwetschgenkuchen.
Danach radelten wir über die Bernhalde auf der L1117 ca. 4 km stetig bergauf, dann flott die lange Abfahrt hinunter nach Gronau.  Auf der kürzesten Strecke radelten wir über Oberstenfeld nach Marbach in den Biergarten. Nach der langen Tour galt es unseren Durst zu stillen und die Tour beim gemütlichen Beisammensein ausklingen zu lassen.
Dieter hatte uns wieder einmal über eine landschaftlich schöne und abwechslungsreiche Radstrecke geführt.

Radstrecke: ca. 110 km
Steigungen ca. 1100 hm (!)
Tourleiter:  Dieter Haag
Bericht: Helmut Püschel

© ADFC BW 2019