Zum Heilbronner Schweinsbergturm am 5. April 2016

Um 10 Uhr hatten sich 12 Radler am Rathaus in Marbach getroffen, um an der von Dieter Haag angekündigten ersten Dienstagtour des Jahres Richtung Heilbronn teilzunehmen.
Dieter Haag begrüßte die Radler, gab Informationen zur bevorstehenden Tour sowie Hinweise zu den Verkehrsregeln. Dann fuhren wir los.
Die Radwege von Marbach über Steinheim - Großbottwar -  Oberstenfeld bis Beilstein waren allen Teilnehmern bestens bekannt.
Der erste größere Anstieg führte über den Helfenberg. Abstatt lag zu unseren Füßen. Als ehemaliger Bosch-Mitarbeiter staunte ich über die zusätzlichen Firmengebäude der letzten Jahre. Die Anzahl der Mitarbeiter in Abstatt stieg von ca. 1500 im Jahre 2004 auf inzwischen über 3000 Mitarbeiter heute.
Nach toller Bergabfahrt vom Helfenberg gings weiter nach Unterheinriet - Happenbach - Untergruppenbach - Donnbronn.  Wir kauften hier Proviant für die Mittagspause.
Von Donnbronn  (ca. 275 m über NN) führte uns Dieter über Wiesen- und Waldwege hinauf auf den Schweinsberg. Das letzte Wegstück mit Steigungen über 10%  trieb mir den Schweiß auf die Stirn. Oben angekommen erwartete uns auf einer Lichtung im Wald ein großer Rastplatz (367 m ü NN) mit Bänken, Esstischen  und Feuerstelle. Am Rande des Rastplatzes steht der Schweinsbergturm.
Von seiner Plattform auf 387 m Höhe bieten sich Aussichtsmöglichkeiten über das Heilbronner Becken und das Schozachtal mit der nahen Burg Stettenfels und weiteren Burgen.
Auf dem Rastplatz des Schweinsberges machten wir Mittagspause.
Frisch gestärkt und vom Anstieg erholt radelten wir genüsslich die Waldwege  abwärts Richtung Heilbronn weiter, vorbei am Walderhohlungsheim Gaffenberg in die Stadt.
Wir radelten durch Heilbronn und nahmen den Radweg nach Ilsfeld.
In der Oettinger Mühle im Schozachtal machten wir eine Kaffeepause. Wir hatten jetzt etwa 60 km Wegstrecke und über 500 Höhenmeter in den Beinen. Nach den ersten Ermüdungserscheinungen wirkte eine Tasse Kaffee wohltuend und erfrischend.
Der Heimweg führte wir über Ilsfeld - Auenstein - Beilstein - den bekannten Radweg nach Marbach zurück.
Gegen 17 Uhr waren wir Zuhause.
Die Radtour war ein gelungener Einstieg in die Radsaison 2016, ein schönes Gruppenerlebnis mit viel Bewegung in frischer Luft und somit auch eine Gesundheit erhaltende Maßnahme.

Gefahrene Radstrecke ca. 80 km,  Anstiege ca. 630 m

Tourleiter:  Dieter Haag
Bericht: Helmut Püschel
Fotos: Werner Miller / Helmut Püschel

© ADFC BW 2019