Rottenburg am Neckar

Am 16.08.2016 trafen wir uns zur Dienstagtour um 8:45 Uhr in Marbach am Bahnhof. Wir fuhren mit der S-Bahn bis Oberaichen, dem Startplatz für unsere Radtour.
Von Oberaichen nach Musberg durch das Siebenmühlental radelten wir überwiegend auf Waldwegen, entlang des Reichenbachs bis zur Burkhardtsmühle, der letzten Mühle vom Siebenmühlental.
Bei angenehmen Temperaturen genossen wir die Waldluft in vollen Zügen.Wir verließen die Waldwege und radelten über gut ausgebaute Feldwege weiter auf dem Aichtalweg bis Neuenhaus.
Von Neuenhaus ging die Tour durch das Schaichtal bis Dettenhausen und weiter im Schönbuch bis nach Tübingen. Die Temperaturen waren zwischenzeitlich auf 30°C geklettert.
Nach Besorgung der Mittagsverpflegung machten wir in den Neckarauen im Schatten der Bäume Mittagspause. Im Blickfeld der Neckar mit tief hängenden Weiden, Stocherkähnen und die Stadthäuser von Tübingen.
Auf dem Neckarradweg nach Rottenburg sorgte der Fahrtwind für angenehme Kühlung. In Rottenburg vor dem Cafe Caramel saßen wir im Schatten einer großen Linde und bestellten Kaffee und Kuchen.
Von Rottenburg aus führten Radwege über Oberndorf nach Poltringen.
Bei Poltringen erreichten wir das Ammertal und fuhren über Reusten nach Herrenberg.
Am Bahnhof Herrenberg erfuhren wir, dass wegen Bahnarbeiten der normale Fahrplan nicht gilt, so dass wir erst 17:46 Uhr unsere Heimreise über Stuttgart Hbf nach Ludwigsburg antreten konnten.
Vom Bahnhof Ludwigsburg fuhren wir nach Hoheneck und auf dem Neckarradweg nach Marbach zurück.
Ankunft in Marbach ca. 19:30 Uhr.
Die Dienstagtouren sind für uns Radler immer ein schönes Erlebnis. An Sonnentagen ist die farbenvielfalt der Natur besonders eindrucksvoll.

Radstrecken: Oberaichen – Herrenberg 71 km
Gefahrene km insgesamt:      85 km
Steigungen ca. 670 hm

Tourleiter:  Dieter Haag
Bericht: Helmut Püschel

© ADFC BW 2019