Wildbadener Winterimpressionen am 10.02.2015

Nachdem die Gedanken sich vermehrt auf die neue Radsaison richten, hier noch schnell ein paar Winterimpressionen von den Dienstagsradlern!

Für eine oft besprochene Schneewanderung war vor kurzem, nach zuvor ausgiebigen Schneefällen, der richtige Zeitpunkt gekommen.
9 Teilnehmer fanden sich ein und fuhren mit der Bahn nach Bad Wildbad und anschließend mit der Bergbahn auf den Sommerberg.
Lagen im Tal noch mickrige 10 cm Schnee, so wuchs dieser bis zur Bergstation auf herrliche 60 cm.
Auf Wegen, die wir auch schon mit dem Fahrrad befuhren, wanderten wir, zum Teil begleitet von Langläufern, zur Grünhütte.
Ein Wald von Langlaufskiern vor der Hütte ließ uns schlimmes ahnen! Trotzdem fanden alle noch irgendwie Platz in der kleinen Hütte. Die Spezialität Pfannkuchen mit Heidelbeeren schmeckte manchem umso besser! Anschließend ging es weiter bis zur Weissensteinhütte, wo wir den Forstweg verließen und auf den schmalen Pfad zum Wildsee einbogen. Der schmale Weg und der hohe Schnee links und rechts nötigte uns zum Gänsemarsch.
Hier im Hochmoor des Naturschutzgebietes Wildsee war die Schneedecke auf 80cm angewachsen und die zum Teil verkrüppelten Bäume und Sträucher boten unter der Schneelast ein traumhaft bizarres Bild! Immer wieder mussten wir anhalten um diese schöne Kulisse zu bewundern.
Rechtzeitig erreichten wir unser Ziel Kaltenbronn, von wo es mit dem Bus zurück nach Bad Wildbad ging.
Die Rückfahrt mit der Bahn wurde um ein Kuriosum bereichert. Der Anschlusszug in Bad Wildbad fiel wegen einer Grippewelle der Verkehrsgesellschaft aus!
Trotzdem eine schöne und - obgleich einiger kleinen Pannen-  tolle Schneewanderung!
Nun aber auf ins neue Radjahr!
Bericht: Dieter Haag
Bilder:   Willi Rast

© ADFC BW 2019