Richtung Heidelberg bis Hirschhorn am 12. Mai 2015

Morgens um 8 Uhr hatten wir, 7 Dienstagsradler, uns am Rathaus in Marbach getroffen und die vom Tourleiter vorgeschlagene Strecke besprochen. Da aufgrund der Wettervorhersage am späten Nachmittag örtlich mit Gewitterschauern gerechnet werden musste, vereinbarten wir auf dem Neckartal-Radweg Richtung Heidelberg zu fahren, ohne feste Zielvorgabe.
Bei angenehmen Temperaturen fuhren wir über das Schozachtal nach Heilbronn und auf dem Neckartal-Radweg weiter über Neckarsulm, Bad Wimpfen nach Hassmersheim. In einer Metzgerei besorgten wir uns einen Mittagsimbiss, den wir auf dem nächsten Rastplatz am Neckar verzehrten.
Frisch gestärkt radelten wir auf dem Neckartal-Radweg zügig weiter. Unsere Durchschnittsgeschwindigkeit lag bei ca. 20 km/h. Die Landschaft entlang des Neckars ist im Mai wunderschön. Bei Sonnenschein erreichten nachmittags die Temperaturen 30°C. Nach Neckarelz und Zwingenberg erreichten wir Eberbach um etwa 14 Uhr. Wir beschlossen bis Hirschhorn weiter zu fahren. Hier setzten wir uns in ein Straßenkaffee, löschten den Durst, ließen Eis und Kuchen schmecken und die Beine baumeln. Wir waren jetzt der Meinung genug km gefahren zu sein und besprachen die Rückfahrt mit dem Zug.
Aufgrund einer günstigen Bahnverbindung führte die Rückfahrt über Heidelberg, Sinsheim nach Bietigheim-Bissingen bzw. Ludwigsburg. Von Bietigheim fuhren 2 Teilnehmer mit dem Rad nach Hause. Die anderen 5 fuhren von Ludwigsburg mit dem Rad über Hoheneck am Neckar entlang nach Marbach zurück und waren kurz nach 19 Uhr wieder Zuhause.
  
Gefahrene Radstrecke ca. 120 km,  Anstiege ca. 450 m

Tourleiter:  Dieter Haag
Bericht:  Helmut Püschel

© ADFC BW 2019