Baggertour: Entlang der Nagold und Enz am Dienstag, 1. Juli 2014

Dienstagstour, 1.7.2014 auch Baggertour genannt, denn unterwegs hatten uns mehrere Bagger den tollen Radweg versperrt, so dass wir immer wieder umdrehen mussten und auf der ( Gott sei Dank nicht viel befahrenen ) Straße fahren mussten.

Start waren dieses Mal zwei S-Bahn-Stationen:
Marbach mit Gerda, Hannes, Dieter, Willi, Werner, Friedrich und Robert
Schwaikheim mit Rita,  Hans Jürgen und Cilli.
Ab Haltestelle Schwabstraße ging es dann gemeinsam mit der S1 nach Herrenberg. Nun wurde unser Puls erstmals in die Höhe gejagt, denn steil ging es bergauf.  Bis Nagold waren es dann 15 Kilometer, die leicht zu bewältigen waren. Und ab Nagold ging es bis Pforzheim auf einem wunderschönen Radweg an der Nagold entlang.
Mittagspause war in Calw geplant. Und nach weiteren 30 km hatten alle Appetit auf Kaffee mit oder ohne Eis, Kuchen, alkoholfreies Weizen oder auch einen großen Teller Wurstsalat.
Da die Nagold in Pforzheim in die Enz mündet, ging es auf dem Enzradweg weiter.
In Vaihingen/Enz hatten wir die Tour beendet, nachdem die Tachometer über 100 Kilometer anzeigten. Mit dem Regionalzug ging es zurück. Bietigheim, Ludwigsburg oder Stuttgart waren die Stationen, wo wir ausstiegen, um den restlichen Weg mit dem Rad zurückzulegen. Die Schwaikheimer haben sich mit der S-Bahn heimfahren lassen.
Das Wetter, die Strecke und die Stimmung waren super!

© ADFC BW 2019