Kostenfreie Fahrradmitnahme in Zügen des Nahverkehrs

Ab 30.4.2017 wird die kostenfreie Fahrradmitnahme im Schienenpersonennahverkehr in Baden-Württemberg (außerhalb der morgendlichen Stoßzeit) deutlich ausgeweitet und ist damit in weiten Teilen des Landes möglich. Dies ist ein großer Erfolg für den ADFC Baden-Württemberg, der sich seit mehr als 20 Jahren für eine flächendeckende, kostenfreie Fahrradmitnahme im Nahverkehr stark macht.

Das Ziel des ADFC, jederzeit und überall im Land kostenfrei das Rad in der Bahn mitzunehmen, ist damit zwar nicht erreicht, aber ein großer Schritt in die richtige Richtung ist getan. Wo die Fahrradmitnahme ab 30.04. kostenfrei möglich ist , ist in einer Übersichtskarte zusammengefasst.

Fahrradmitnahme in Baden-Württemberg: Gut, aber noch lange nicht perfekt!

"Einladen, einsteigen, losfahren und dort aussteigen, wo die Radtour beginnt. Die Nahverkehrszüge der Bahn bringen Sie schnell und sicher zu den Ausgangspunkten der schönsten Radtouren in Deutschland", mit diesem Slogan wirbt die Deutsche Bahn.
 
Ganz so einfach ist es nicht, denn die Fahrradmitnahme ist in den Verkehrsverbünden unterschiedlich geregelt. In einigen gibt es weiterhin Sperrzeiten für die Fahrradmitnahme, um die im Berufsverkehr gefüllten Züge nicht zusätzlich zu belasten. Auf anderen Strecken ist die Fahrradmitnahmen noch immer nicht kostenfrei möglich.

Fast alle Nahverkehrszüge in Baden-Württemberg sind mit Mehrzweckabteilen ausgestattet. Das Fahrradsymbol in den Einstiegsbereichen weist den Weg zu den Abstellplätzen für das Fahrrad. In der Regel befinden sich diese Abteile am Zuganfang oder am Zugende. Die Fahrradmitnahme richtet sich generell nach den zur Verfügung stehenden Kapazitäten in den Zügen. Deshalb sollten Radfahrer vor allem den Berufsverkehr meiden und erst nach der Hauptverkehrszeit zu Ihrer Radtour starten. Auf stark befahrenen Strecken kommt es besonders an Wochenenden in den Sommermonaten zu starken Einschränkungen. Generell gilt: Eine Mitnahmegarantie für Fahrräder gibt es leider nicht.

Im Nahverkehr gibt es keine Reservierungsmöglichkeit für Fahrradstellplätze. Gruppen melden ihren Fahrtwunsch bitte im Vorfeld mind. eine Woche vor Fahrt beim jeweiligen Eisenbahnunternehmen an.

Viele Nahverkehrszüge in Baden-württemberg haben breite Türen, einen stufenlosen Einstieg und Mehrzweckbereiche, die genug Platz für mehrere Räder bieten. Auf einigen Strecken jedoch sind ältere Wagen im Einsatz, bei denen man mit schmalen Türen und hohen Stufen rechnen muss.

 
Hier gibt es aktuelle Informationen zu den Verkehrsverbünden in Baden-Württemberg sowie die Anmeldung von Gruppen mit mehr als sechs Fahrrädern https://www.bahn.de/p/view/service/fahrrad/bahn_und_bike_bawue.shtml


 Oops, an error occurred! Code: 20171216040636d9beed32Übersichtskarte zur Radmitnahme

© ADFC BW 2017