22.04.18: Fahrradstation Mannheim Hbf

Verkehrspolitik

Mannheim. Es gibt wieder eine Fahrradwerkstatt im Fahrradparkhaus am Hauptbahnhof Mannheim. Seit März 2018 bietet Fahrradmechaniker David Ayazi vor allem Fahrradreparaturen sowie Zubehörverkauf an und hat dafür Montag - Freitag am Morgen sowie Montag - Donnerstag am Abend geöffnet.
 

Neues Betriebskonzept Fahrradparkhaus Mannheim Hbf

Die Mannheimer Parkhausbetriebe GmbH (MPB) übernahmen den Betrieb der Parkhalle von BIOTOPIA und stellten den Nachweis der entrichteten Einstellmiete von einer (bisher nicht funktionsfähigen) Zugangskontrolle auf eine am Rad anzubringende Quittung in Form einer Banderole (für Abonennten) oder eines befristeten Parkscheins um.

Der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club (ADFC) Mannheim bevorzugt eine Lösung mit Zugangskontrolle.

Fahrradnutzende tragen jetzt das Risiko der mutwilligen Entfernung der Banderole durch Dritte, müssen in diesem Fall eine Ersatzbanderole für € 15,- erwerben und haben eventuell noch € 15,- an Bearbeitungsentgelt für die Herausgabe des ohne Banderole vorgefundenen Rades zu zahlen. Allerdings scheinen die vor einem Jahr von mehreren Nutzern diesbezüglich geäußerten und nachvollziehbaren Bedenken sich nicht zu bestätigen, zumindest sind dem ADFC keine derartigen Fälle von Banderolenbeschädigung bekannt.

Für befristetete Parkscheine gibt es inzwischen kleine Plastiktaschen, mit denen der Parkschein am Rad befestigt wird. Der Parkschein ist zweiteilig. Ein kleiner Abschnitt dient ggf. als Nachweis, das die Parkgebühr bezahlt wurde, falls der am Rad angebrachte Parkschein verschwand.

Richtig ist, dass die vorherige Zugangskontrolle das betrügerische Fahrradparken ohne Bezahlung sehr einfach ermöglichte und daher nicht beibehalten werden konnte: der Zugangsautomat am Rolltor stellte kostenlos einen Parkschein aus und durch die Tür zum Gleis 1 konnten Personen auch mit dem Rad jederzeit die Parkhalle verlassen - ohne zu bezahlen.

Eine wirksame Zugangskontrolle zu einem Fahrradparkhaus setzt eine Vereinzelung der ein- und ausparkenden Räder voraus. Bei Ein- und Ausgängen für Personen etwa in Form einer Drehtür darf es nicht möglich sein, ein Fahrrad mitzuführen.

Die Radstation am Hauptbahnhof Karlsruhe kann hier als Anschauungsbeispiel dienen. 

Der ADFC Mannheim erwartet, dass spätestens mit der Einrichtung der Fahrradparkplätze im künftigen Mobilitätshaus auf der Lindenhofseite des Hauptbahnhofes auch in die vorhandene Parkhalle investiert und eine funktionsfähige Zugangskontrolle eingerichtet wird.

Als Kompromiss wäre denkbar, wie bisher Abonennten den Zugang über eine Codekarte zu ermöglichen und die Banderole als Nachweis der Bezahlung am Rad zu behalten.

Für befristete Parkscheine müsste der jetzt in der Parkhalle befindliche Automat ausserhalb des Gebäudes stehen und beim Bezahlen das Tor öffnen. Zum Abholen - und dafür wäre eine neue Funktion notwendig - müsste der Quittungsabschnitt des befristeten Parkscheins gescannt werden, um den Zugang zu gewähren bzw. beim Überziehen der vorab bezahlten Parkzeit eine Nachzahlung zu erheben.

Allerdings werden auch dann weiterhin die eingestellten Räder weder gegen Diebstahl noch gegen Beschädigung versichert sein - dies ist bei langen Öffnungszeiten und einer Jahresmiete von € 60,- nicht finanzierbar.

Die von David Ayazi betriebene Fahrradwerkstatt hat Montag - Donnerstag von 7:30 - 9:00 und von 16:00 - 18:00 sowie am am Freitag von 8:00 - 10:00 Uhr sowie nach Absprache (Tel. 0157 8839 3313) geöffnet.

© ADFC BW 2018