31.03.11: Einbahnstraßen in Neckarstadt-West für Radverkehr geöffnet

Presseinfo

Mannheim. Der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club (ADFC) Mannheim begrüßt die weitere Öffnung von Einbahnstraßen für den Radverkehr. Diesen Beschluss für die Neckarstadt-West fasste der Mannheimer Gemeinderatsauschuss für Umwelt und Technik (AUT) jetzt mit den Stimmen von SPD, Grünen, FPD und Mannheimer Liste.

Die Beschlussvorlage wurde nach kurzer kontroverser Diskussion bei drei Gegenstimmen und einer Enthaltung angenommen. Für die CDU-Fraktion erklärte Stadtrat Peter Pfanz-Sponagel, dass sie den Zweirichtungsverkehr von Fahrrädern in Einbahnstraßen nach wie vor für zu gefährlich halte.

Die anderweitigen Erfahrungen in anderen Mannheimer Stadtteilen und anderen Städten, die positiven Stellungnahmen der Polizei und die akribische Überprüfung der Voraussetzungen (Tempo 30 und ausreichende Fahrbahnbreite) für jede einzelne Straße durch die Verkehrsbehörde sind für die Verkehrspolitiker der CDU im Mannheimer Gemeinderat offensichtlich ohne Belang.

Damit wurde ein weiterer schon überfälliger Schritt zur Erfüllung des 21-Punkte-Programmes "Förderung des Radverkehrs" getan. Das Thema wurde bereits am 24.9.2008 im Bezirksbeirat Neckarstadt-West von der Verwaltung vorgestellt, fand dort aber keine Mehrheit und wurde deshalb zurückgestellt. Nach einer BBR-Anfrage wurde es am 13.12.2010 erneut vorgestellt und diesmal einstimmig befürwortet. Damit war der Weg frei für eine Abstimmung im AUT.

Bis auf die Bunsenstraße, die mittlere Dammstraße und die östliche Mittelstraße (Einbahnstraßen mit Tempo 50) werden damit alle Einbahnstraßen für Radverkehr in Gegenrichtung freigegeben. Für die Erlenstraße und die Heustraße wird die Einbahnregelung ganz aufgehoben.

© ADFC BW 2020