Zubringer-Tour aus Baden-Württemberg zur IAA-Demo am 14. September 2019 in Frankfurt/M.

Verkehrspolitik Termine und Touren Veranstaltungsbeteiligungen

Mit dem ADFC zur bundesweiten IAA-Demo am 14. September 2019 in Frankfurt/M.: Zubringer-Tour aus Mannheim und dem Rhein-Neckar-Gebiet steht!

https://www.iaa-demo.de/sternfahrt

Aktuell in Planung sind auch zwei verschiedene Touren aus Stuttgart, die via manheim und Darmstadt zur IAA führen.

Tour1: Start am 13. September um 08.30 Uhr in Stuttgart-Untertürkheim: https://www.facebook.com/events/2463554857042064/

Tour 2: Start am 14. September um 00.00 Uhr in Stuttgart-Vaihingen: Achtung: schwere Rennradtour (Tempo 20 km/h), sehr gute Kondition erfoderlich. Gestartet wird um Mitternacht in Stuttgart-Vaihingen am Rathaus. Dann geht es über Leonberg, Vaihingen/Enz nach Heidelberg und schließlich weiter nach Darmstadt, wo man auf die Teilnehmer*innen der Hauptroute stößt.

Alle Infos hier: https://www.adfc-bw.de/fileadmin/dateien/Landesverband/News/2019/Fotos/IAA_Sternfahrt_Poster.png

Der ADFC ist gemeinsam mit Greenpeace, VCD, BUND u.a. Mitglied des Trägerkreises #aussteigen und ruft zur Teilnahme an der IAA-Demo am 14. September auf.

https://www.iaa-demo.de/aufruf

Der Protest richtet sich gegen den Autowahn, der sich besonders bei der Internationalen Automobilmesse (IAA) manifestiert. In Zeiten, in denen die Gesundheitsgefahren durch Feinstaub und Stickoxide aus dem Verkehr, und der Klimawandel durch zu viel Kohlendioxid-Ausstoß viel bewusster wahrgenommen werden als in der Vergangenheit, regt sich ein immer stärkerer Widerstand. So wird am 13. September auch „Fridays for Future“ bei der IAA demonstrieren.

Unser aus sieben Organisationen bestehendes Bündnis #aussteigen wird am 14. September eine große Fahrrad-Sternfahrt und einen „kiddical ride“ zur bundesweiten IAA-Groß-Demo durchführen.

Warum muss der ADFC dabei sein?

https://www.adfc.de/neuigkeit/aussteigen-demo-zur-iaa-am-14-september/

Die IAA steht unter dem Motto „Driving Tomorrow“, doch es ist zu erwarten, dass statt kleiner, leichter und effizienter Pkw wieder tonnenschwere, überdimensionierte SUVs gezeigt werden.

Es geht hier um nichts weniger als um die rasche Verkehrswende. Und der ADFC sieht sich als Motor der Bewegung. Das Auto ganz abschaffen können und wollen wir nicht. Aber es darf sich nicht mehr alles nur nach dem Auto richten, Wohnraum und Grünflächen sind heute und morgen viel wichtiger als Autoparkplätze. Radverkehr, Fußverkehr und ÖPNV brauchen viel mehr Platz und dürfen nicht länger unter der Willkür des Rechts des Stärkeren leiden. Von daher braucht es ein Umdenken in der Gesellschaft – und Massenproteste sind da ein gutes Zeichen.

Der ADFC ruft zum Mitmachen auf: als Teilnehmende an der Sternfahrt und der Demo, oder als Helfer*in.

Inzwischen gibt es eine Zubringer-Tour aus dem nördlichen Baden-Württemberg: Radfahrende aus Mannheim und dem Rhein-Neckar-Gebiet schließen sich der Sternfahrt an und laden zu einer Zubringer-Fahrt nach Darmstadt ein.

Info zu Route und Startzeiten: https://iaa-demo.de/routen-zeiten

Wendet Euch bei Fragen zur Zubringertour bitte an:

Guido Siekmann (guidosiekmann(..at..)gmail.com)

Markus Schlegel (markus(..at..)lastenvelomannheim.de)

Alles Weitere bei Sternfahrtleiter Werner Buthe unter: sternfahrt(..at..)iaa-demo.de; Telefon: 069-6664078; Mobil: 0177-6664078

© ADFC BW 2019