Der ADFC bedankt sich am Winter-Bike-To-Work-Day bei allen Allwetterradler*innen!

ADFC-Veranstaltungen - Kurse Mit dem Rad zur Arbeit

Jährlich am zweiten Freitag im Februar findet der „Internationale Winter-Fahrradpendlertag“ statt. Der ADFC versorgte am Morgen gemeinsam mit dem Stuttgarter Fahrradteile-Importeur Paul Lange & Co. Radfahrer*innen am Neckartal-Radweg in Stuttgart-Bad Cannstatt mit einem kostenlosen Frühstück-to-go mit Kaffee, Brezeln und Äpfeln.

Das Dankeschön an wetterfeste Biker*innen kam sehr gut an. Auch wenn der eine oder die andere flott auf dem Weg zur Arbeit unterwegs war, hielten viele an und es ergaben sich gute Gespräche. Die meisten sind täglich bei jedem Wetter unterwegs und legen dabei einfache Strecken von bis zu 25 Kilometer zurück – auch im Winter!  

Übrigens war der ADFC Stuttgart zeitglich am Pragsattel mit einer eigenen Frühstücksaktion am Start, auch der ADFC Waiblingen und der ADFC Göppingen  versorgten Radpendler*innen am Morgen mit einer kleinen Stärkung.

Man sieht: Radfahren ist mit der passenden Ausrüstung und der richtigen Einstellung auch im Winter möglich und macht sogar Spaß. Dazu ist Winterradeln nicht nur gut fürs Klima, sondern hält auch fit, mobil und gesund. „Voraussetzung für ein sicheres Winterradeln sind jedoch immer auch eine entsprechende Infrastruktur und ein funktionierender Winterdienst“, merkt Gudrun Zühlke, Landesvorsitzende des ADFC Baden-Württemberg an. Bei Eis und Schnee würden Radwege oft zu selten und zu spät gestreut und geräumt. „Es muss sichergestellt werden, dass das Radfahren sicher und komfortabel ist“, so Zühlke.

Mehr Info: www.winterbiketoworkday.org

© ADFC BW 2020