Kesselbox - Markgröningen ist dabei!

Termine und Touren

ADFC-ler aus Markgröningen sind dabei.

Radfahren in Stuttgart: Mitmach-Aktion Kesselbox
Das studentische Team „Kesselnetz“ des interdisziplinären Forschungsprojekts Urban Mobility Lab (UML) der DHBW Stuttgart hat einen Abstandssensor entwickelt, der seitliche Abstände von Fahrrädern bei Überholvorgängen durch Autos aufzeichnet.

Unsere Markgröninger ADFC-Mitglieder Karin Felder und Matthias Röttgermann sind dabei!
Karin und Matthias sind Freiwillige, die jeweils eine Woche lang mit einem Sensor (Kesselbox) hinter dem Sattel am Rad auf gewohnten Strecken durch die Stadt fahren werden. Vom Gebiet her liegt hier der Fokus hauptsächlich im Stuttgarter Raum. Beide werden in dieser Woche die meisten Kilometer auf dem Weg zur Arbeit von Markgröningen bis nach Stuttgart-Feuerbach bzw. Stuttgart-Nord zurücklegen.

Ziel ist es herauszufinden, wo Radfahrende in Stuttgart zu eng überholt werden. Die Aktion wird begleitet durch die Stuttgarter Zeitung. Die Auswertung erfolgt durch den SWR.

Warum machen wir mit? Daten helfen Transparenz zu schaffen und sind eine wichtige Grundlage für weitere Entscheidungen.

Noch sind weitere Bewerber gesucht - meldet euch bei: radfahren(..at..)stzn.de
Link auf die Seite der ‚Kesselbox‘: https://www.facebook.com/watch/?v=453602179084015 oder einfach ‚Kesselbox‘ im Browser eingeben.

Kontaktaufnahme mit dem ADFC Markgröningen über "markgroeningen(..at..)adfc-bw.de"
Aktuellste Infos immer unter https://www.adfc-bw.de/markgroeningen/startseite/

© ADFC BW 2021