ADFC-Fahrradcodierung

Fahrradcodierung – was ist das?

Am Fahrradrahmen wird mittels Gravur ein bundesweit einheitlicher Code angebracht. Damit wird das Rad eindeutig identifizierbar.

Warum eine Fahrradcodierung?

Die Fahrradcodierung schützt vor Diebstahl und hilft gestohlene Fahrräder aufzufinden und zu identifizieren. Ein aufgefundenes Fahrrad kann dem rechtmäßigen Eigentümer zurückgegeben werden, weil dieser über den Code zu ermitteln ist. Aber bereits im Vorfeld wirkt der Code abschreckend auf Diebe. Die Codierung ist von weitem erkennbar und ein codiertes Fahrrad kann ohne Eigentumsnachweis kaum wieder verkauft werden. Der ADFC setzt sich für dieses bundesweit einheitliche Codiersystem ein, um die Diebstahlzahlen zu senken und die Aufklärungsquote zu erhöhen.

Wie funktioniert die Codierung?

In den Fahrradrahmen wird eine Buchstaben-Zahlenkombination eingraviert, die in verschlüsselter Form Wohnort, Straße, Hausnummer und Initialen des Eigentümers enthält. Graviert wird am oberen Ende des Sattelrohres.

Wer codiert fachgerecht und wo wird codiert?

Der ADFC Ludwigsburg codiert Fahrräder rund um das Jahr nach Voranmeldung. Zudem gibt es jedes Jahr einige Codieraktionen, wo die Möglichkeit besteht beim Codieren zuzuschauen, Fragen zu stellen und das eigene Rad codieren zu lassen.

Neu: Die Klebecodierung

Neu angeboten wird jetzt in Ludwigsburg eine Klebecodierung. Diese eignet sich insbesondere für Fahrräder, die aufgrund ihrer Geometrie nicht in der Gravurvorrichtung kodiert werden können, z.B. Kinderräder, Tandems und andere Sondergeometrien. Außerdem bietet der ADFC mit der Klebecodierung auch für Carbonräder aus dem Hochpreissegment, die aufgrund ihres Materials nicht graviert werden können, einen Diebstahlschutz.

Wichtig: Alle die ihr Fahrrad codieren lassen möchten, müssen ihren Personalausweis und den Kaufbeleg für das Fahrrad mitbringen und vorzeigen. Die Codierung ist kostenpflichtig.

ADFC-Mitglieder Gravurcodierung: 5 Euro
AFCD-Mitglieder Klebecodierung: 9 Euro
Nichtmitglieder: 13 Euro

Gerne werden bereits im Vorfeld Anmeldungen entgegengenommen.

Wer sind die Ansprechpartner für das Codieren von Fahrrädern beim ADFC Ludwigsburg?

Fragen zur Codierung beantwortet unser Team im ADFC-Infoladen
bei NATURZEIT, Seestraße 11-13 in Ludwigsburg.
Öffnungszeiten: Samstag 10 bis 13 Uhr
Telefon  01577 / 477 54 91 nur während der Öffnungszeiten.
mail to   infoladen-ludwigsburg(..at..)adfc-bw.de

Weitere Informationen zur Fahrradcodierung gibt es auch im Internetangebot des Fachausschuss Technik des ADFC-Bundesverbandes oder als pdf zum Download (Gravurcodierung, Klebecodierung).

© ADFC BW 2019