Fahrradcodierung - der Code gegen den Fahrradklau!

 

Warum sollte man sein Fahrrad codieren lassen?

Mit dem Code gegen den Fahrradklau machen Sie es den Langfingern schwerer, und Sie können z. B. das Fahrrad mit besserem Gewissen über das Wochenende am Bahnhof angeschlossen stehen lassen.
Fahrraddiebe werden durch die Codenummer am Sattelrohr abgeschreckt. Es ist nämlich ein Leichtes, bei Kontrollen der Polizei ein Fahrrad dem rechtmäßigen Besitzer zuzuordnen.
Beispielsweise ist die Nummer: KA00003930027KM16 eine Verschlüsselung für ein Fahrrad im Kreis Karlsruhe (KA), genauer in Karlsruhe-Stadt (000), in der Kaiserstraße (03930) Nr. 27 (027), das dem Herrn Karl Mustermann (KM) gehört und 2016 codiert wurde.

Kosten: ADFC-Mitglieder 5 Euro, Nichtmitglieder 10 Euro.
Neumitglieder erhalten die Codierung kostenlos.

Was muss ich machen, um das Fahrrad codieren zu lassen?

1.Vereinbarung eines Codiertermins

Füllen Sie das Anmeldeformular aus. Wir antworten Ihnen schnellstmöglich und bestätigen Ihnen den Terminvorschlag oder nennen einen Alternativtermin.

2. Vorbereitung des Codiertermins

Zur Codierung bringen Sie einen Ausweis zur Identifikation sowie einen Kaufnachweis mit. Sollten Sie keinen solchen haben, können Sie bei uns in der Kronenstraße 9 ein Formular ausfüllen und unterschreiben, in welchem Sie bestätigen, dass Sie Eigentümer des Fahrrads sind.

Außerdem können Sie zur Vorbereitung unter www.fa-technik.adfc.de/code/ein nachschauen, wie Ihr Code lauten wird und diesen notieren.

3. Codiertermin im Fahrradbüro in der Kronenstraße 9

Die Codierungen finden im Fahrradbüro des ADFC Karlsruhe in der Kronenstraße 9 in Karlsruhe statt. Eine Codierung dauert ungefähr 20 Minuten.

Ausführliche Informationen Rund um das Thema Fahrradcodierung finden Sie hier.

 

 

Codiertermine im Fahrradbüro

© ADFC BW 2017

 

Radreisen 2017