Erste Herrenberger Feierabendtour

Tourenbericht

Unter schwierigen Voraussetzungen startete die erste Feierabendtour der neu gegründeten Ortsgruppe Herrenberg am 4. April 2012. Der Tag war wolkenverhangen und ab Mittag regnete es - seit langem endlich einmal, aber warum gerade heute? Andrea Berndt wartete etwas unsicher bei leichtem Regen kurz vor 18.00 Uhr am Herrenberger Bahnhof auf unerschrockene Radler. Tatsächlich fanden sich noch vier Mitradler ein, alles ADFC Mitglieder. Der Regen hörte wie bestellt auf, und wir hatten sogar noch Abendsonne. Die Tour führte über den Joachimsberg hinauf an den Schönbuchrand - der erste Konditionstest, den jeder in seinem eigenen Tempo bestand. Oben wurde natürlich auf alle gewartet. Nach kurzer Pause  radelten wir zum Waldseilgarten, dem Naturfreundehaus und weiter durchs Sommertal auf der Urschelrainstraße sanft bergab. Andrea führte uns sicher durch den Schönbuch wieder hinauf. Unterhalb der Ruine Müneck radelten wir durch die Weinberge oberhalb von Breitenholz. Von dort ging es rasant hinunter und weiter durchs Ammertal über Altingen und Gültstein, wo sich die Gruppe gegen viertel vor acht auflöste. Die ganze Tour über gab es keinen einzigen Tropfen Regen und jede Menge Natur pur. Wir finden, das war ein gelungener Einstand und freuen uns schon auf die nächste Feierabendtour mit hoffentlich schönerem Wetter im Vorfeld und weiteren Mitradlern. Bis Gültstein waren wir etwa 1 3/4 Stunden unterwegs und legten dabei 24 km mit etwa 340 Höhenmetern zurück - Höhenprofil.

© ADFC BW 2020