Näheres zum Code



Der Code kann auch für andere Wertgegenstände benutzt werden.

Er setzt sich wie folgt zusammen:

1. Autokennzeichen
2. eine dreistelliger Ortskennung (AGS = Amtlicher Gemeindeschlüssel)
3. dem fünfstelligen (amtlichen) Straßenschlüssel
4. der Hausnummer (dreistellig ohne Zusätze wie a, b )
5. zweistellige Initialen
6. das Jahr der Codierung (zweistellig)

Die amtlichen Schlüssel werden u.a. von den Einwohnermeldeämtern verwendet.

Dadurch sind sie, selbst nach Wohnortwechsel (amtliche Meldepflicht), als Eigentümer/in zu ermitteln.

© ADFC BW 2018